Tennis

STC-Herren 30 enttäuschen gegen Nordligaletzten

Schenefeld. Es ist noch nicht längst alles verloren, so dachten sich die Tennis-Herren 30 des Schenefelder TC nach der 3:6-Schlappe beim Nordliga-Tabellenletzten TC GW Stadthagen. Die Schenefelder Mannschaft (4:4 Punkte/Platz fünf von sieben), die beim Club in der Nähe von Hannover nicht in stärkster Besetzung antrat, konzentriert sich jetzt auf die noch ausstehenden Heimpartien gegen den SV Arnum (Sonntag, 16. Juni) und TV Süd-Bremen (jeweils 4:4 Punkte) am Sonntag darauf (23. Juni), in denen der Klassenerhalt in der zweithöchsten Klasse klar gemacht werden soll. Schon nach den Einzeln (Sebastian Torz und Patrick Suhrbier punkteten) zeichnete sich die Niederlage des SCT-Teams ab. Die Schenefelder Einzelsieger steuerten im gemeinsamen Doppel einen weiteren Zähler zur Ergebniskosmetik bei.