Tischtennis

Laura Schweiz ist die jüngste Landesmeisterin aller Zeiten

| Lesedauer: 2 Minuten
Frank Best
Tischtennisspielerin Laura Schweiz (12, SV Friedrichsgabe) überzeugte nicht nur spielerisch, sondern bewies im Verlauf des Turniers auch eine erstaunliche Nervenstärke.

Tischtennisspielerin Laura Schweiz (12, SV Friedrichsgabe) überzeugte nicht nur spielerisch, sondern bewies im Verlauf des Turniers auch eine erstaunliche Nervenstärke.

Foto: Thomas Maibom

Das Mega-Tischtennistalent vom SV Friedrichsgabe holt sich den Titel im Damen-Einzel. Was sie in Neumünster besonders auszeichnete.

Norderstedt.  Ist das ein Rekord für die Ewigkeit? Die zwölf Jahre alte Tischtennisspielerin Laura Schweiz (SV Fried­richsgabe) hat sich bei den schleswig-holsteinischen Landesmeisterschaften in der Sporthalle der Gemeinschaftsschule Neumünster-Brachenfeld den Titel im Damen-Einzel gesichert. Sie ist damit die mit Abstand die jüngste Siegerin in der Historie des Turniers.

Auf dem Weg ins Endspiel eliminierte Bundeskadermitglied Schweiz erstaunlich nervenstark eine Mitfavoritin nach der anderen. Im Viertelfinale bezwang sie nach hartem Kampf ihre Vereinskollegin Carina Ludwig (16) in fünf Sätzen.

Tischtennis: Knappe Siege gegen die Mitfavoritinnen

In der Vorschlussrunde behielt sie gegen Anna Schüler (18) mit 4:3 die Oberhand. Die bestreitet ihre Punktspiele für den VfL Kellinghusen in der 3. Bundesliga, darf in Individualwettbewerben der Erwachsenen aber kurioserweise für den SVF antreten, solange sie noch zur Altersklasse U 19 gehört.

Auch das Finale gegen die Kellinghusenerin Isabelle Laskowsky wurde eine spannende Angelegenheit. Aber Laura Schweiz hielt dem Druck stand und setzte sich mit 8:11, 11:7, 9:11, 11:7, 11:5, 8:11 und 11:6 durch. Platz drei belegte Jana Fernholz (ebenfalls SV Friedrichsgabe), die sich im Halbfinale Laskowsky geschlagen geben musste.

Mehrere Medaillen im Doppel und Mixed

Im Doppelwettbewerb der Damen waren Anna Schüler und Michelle Weber (TSV Schwarzenbek) das Maß aller Dinge. Das Duo Schweiz/Fernholz kämpfte sich bis ins Endspiel vor, Ludwig und Partnerin Jolina Beckmann (15) gewannen die Bronzemedaille.

In der Herren-Konkurrenz wurde der aus der Jugendarbeit des SV Friedrichsgabe hervorgegangene Samuel Albrecht (Preetzer TSV) Dritter. SVF-Mitglied Max Westphal (SV Siek) erreichte das Viertelfinale

SVF stellt vier Spielerinnen bei Tischtennis-Nordmeisterschaften

Mit Laura Schweiz, Anna Schüler, Jana Fernholz und Carina Ludwig haben sich vier Spielerinnen des SV Friedrichsgabe für die Norddeutschen Erwachsenenmeisterschaften am 4. und 5. Februar in Bremen qualifiziert.

Weitere Ergebnisse der Tischtennis-Landesmeisterschaften in Neumünster, Mixed:1. Anna Schüler (SV Friedrichsgabe)/Frederick Spreckelsen (TSV Schwarzenbek), 3. Laura Schweiz/Max Westphal (SVF) und Jana Fernholz (SVF)/Till Rahberger (SV Siek).

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport