Tennis

Herren des TC Garstedt steigen in die Nordliga auf

| Lesedauer: 2 Minuten
Frank Best
So sehen Gewinner aus: Spieler und Umfeld der Herrenmannschaft des TC Garstedt feiern den Aufstieg in den schon vor dem Match in Auftrag gegebenen Sieger-T-Shirts.

So sehen Gewinner aus: Spieler und Umfeld der Herrenmannschaft des TC Garstedt feiern den Aufstieg in den schon vor dem Match in Auftrag gegebenen Sieger-T-Shirts.

Foto: TC Garstedt

Das Schlussdoppel Lennart Samuelsen/Andreas Voß siegt 11:9 im Match-Tiebreak und sorgt so für den 5:4-Erfolg gegen den Lübecker HTC.

Norderstedt.  Zur gleichen Zeit, als die letzten Sonnenstrahlen die Anlage des Tennisclubs Garstedt an der Ochsenzoller Straße überfluteten, erreichte ein siebenstündiger Thriller seinen Höhepunkt. 4:4 stand es im Endspiel um die Landesmeisterschaft zwischen den Herren des TCG und des Lübecker THC, das Schlussdoppel zwischen den Lokalmatadoren Lennart Samuelsen und Andreas Voß sowie ihren Kontrahenten Nikolas Schmidt/Philip Ewald musste die Entscheidung bringen. Und die vier Protagonisten spannten die knapp 100 mitfiebernden Zuschauer bis zur letzten Sekunde auf die Folter.

TCG-Duo wehrt einen Matchball ab

Bei einer 9:8-Führung und eigenem Service fehlte dem LTHC nur noch ein Zähler, um den Gastgebern den Todesstoß zu versetzen. Doch Samuelsen blieb cool und mutig, punktete mit einem sensationellen Longline-Return zum 9:9.

Der Traumschlag zeigte Wirkung, die angeknockten Hansestädter wurden nervös – Doppelfehler! Nun hatte Voß die Chance, den Sieg für seine Truppe sowie den Aufstieg in die Nordliga perfekt zu machen – und er nutzte sie mit dem Aufschlag seines Lebens...

Fast 100 Fans verfolgen siebenstündigen Thriller

Unmittelbar danach verwandelte sich der Court Nummer drei in ein Getümmel aus jubelnden Garstedter Spielern und Fans. Mannschaftskapitän Bennet Krause war zu diesem Zeitpunkt allerdings nicht mehr vor Ort. Er verfolgte den Freudentaumel auf dem heimischen Balkon via Video-Call, da er Tochter Holly hüten musste – seiner Begeisterung tat dies jedoch keinen Abbruch.

„Was für ein Spiel“, sagte Krause nachdem sich die ersten Emotionen gelegt hatten, „Alfred Hitchcock hätte nicht besser Regie führen können.“

Herren 30 wollen ebenfalls in die Nordliga

Welche personellen Folgen der Aufstieg für den TCG hat, ist noch nicht entschieden. Bennet Krause: „Wir wollen erst noch abwarten, ob auch unsere Herren 30 am Sonnabend beim Elmshorner LTC den Sprung in die Nordliga schaffen. Davon hängt ab, ob und wie wir in der kommenden Saison gegenseitig Ersatz stellen können.“

TC Garstedt – Lübecker THC 5:4. Einzel: Vincent Stephan – Linus Carstens 5:7, 1:6; Ben Morgenstern – Mirco Cordua 6:2, 2:6, 7:10; Claus Piening – Simon Schröder 6:2, 7:6; Lennart Samuelsen – Nikolas Schmidt 7:5, 6:3; Bennet Krause – Philip Ewald 6:7, 2:6; Robin Cawley – Leonid Lang 6:2, 6:4. Doppel: Stephan/Piening – Carstens/Schröder 2:6, 1:6; Morgenstern/Cawley – Cordua/Lang 6:0, 6:2; Samuelsen/Andreas Voß – Schmidt/Ewald 7:6, 2:6 11:9.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport