Serie

Die Chronik – 50 Jahre Sport in Norderstedt

| Lesedauer: 7 Minuten
Frank Best
Die Regionalausgabe Norderstedt des Hamburger Abendblatts berichtet in einer zwölfseitigen Ausgabe über den 12. Arriba-Stadtlauf, veröffentlicht dabei die Namen und Zeiten der 1841 Teilnehmer.

Die Regionalausgabe Norderstedt des Hamburger Abendblatts berichtet in einer zwölfseitigen Ausgabe über den 12. Arriba-Stadtlauf, veröffentlicht dabei die Namen und Zeiten der 1841 Teilnehmer.

Foto: Frank Best

Das Abendblatt war seit der Stadtgründung am 1. Januar immer am Ball. Unternehmen Sie mit uns eine Zeitreise ins Jahr 2008.

Volksfeststimmung und Sonnenschein beim 12. Arriba-Stadtlauf: Die Regionalausgabe Norderstedt des Hamburger Abendblatts veröffentlicht in einer zwölfseitigen Ausgabe Namen und Zeiten der 1841 Teilnehmer. Nicholas Wiebe (SG Wasserratten/33:59 Minuten) und Brigitte Röder (Marburg/41:25 Minuten) gewinnen das 10.000-Meter-Rennen.

Die Sportkegel-Schwestern Anja-Päivi und Ricarda Hamann (1. SC Norderstedt) starten beim Deutschland-Pokal der Juniorinnen und belegen mit dem Team Hamburg den vierten Platz.

2:21,8 Minuten benötigt Schwimmer Nils Rix (Startgemeinschaft Wasserratten) bei den Deutschen Langstreckenmeisterschaften der Altersklasse 25 im Finallauf über 200 Meter Schmetterling und holt sich so die Silbermedaille. Damit nicht genug: Über 400 Meter Freistil (4:31 Minuten) und 200 Meter Brust (2:42 Minuten) wird Rix in Köln zweimal Vierter.

Tischtennis-Nachwuchsspielerin Natalie Wulf (SV Friedrichsgabe) gewinnt bei den Landesmeisterschaften derC-Schülerinnen Gold im Einzel und Doppel.

Ein stolzer Moment für Jürgen Schumacher. Der Deutsche Schützenbund zeichnet den Chef der Betriebssportgemeinschaft Norderstedt mit dem Silbernen Ehrenkreuz aus. Frank Hagel führt das Regionalliga-Luftgewehr-Team auf Rang drei, verkündet das Ende seiner Karriere – und erklärt einige Monate später den Rücktritt vom Rücktritt.

Mit 7,5 Punkten aus neun Partien wird Oliver Zierke (SK Norderstedt) Schach-Landesmeister.

Andrej Plotkin/Anastasiya Novikova (TSG Creativ Norderstedt) geben bei den A-Jugend-Nordtitelkämpfen über Zehn Tänze der gesamten Konkurrenz das Nachsehen und belegen außerdem dem in der Hauptgruppe S der Erwachsenen den zweiten Platz.

Doppelter Aufstiegsjubel bei der Handballgemeinschaft Norderstedt. Das Frauenteam schafft den Sprung in die Oberliga, die Männer spielen in der Saison 2008/2009 in der Regionalliga.

Mit Freudensprüngen feiern die Young Supremes des 1. SC Norderstedt ihren sechsten Platz bei der DM im Jazztanz. Hanna Lunding, Carolin Bartels, Marie-Therese Schikler, Lenia Lemke sowie Elena und Lisa Girnus verbessern sich im Vergleich zu 2007 um sieben Plätze.

Die Senioren der Leichtathletikgemeinschaft Alsternord sammeln auf nationaler und internationaler Ebene Medaillen am Fließband. Bei den Hallen-Welttitelkämpfen holen die LGA-Cracks als Mitglieder der deutschen Staffeln dreimal Gold. Hans-Jürgen Wolff wird bei der Freiluft-EM dreifacher Champion.

606 Hobby- und Leistungssportler nehmen den 2. Norderstedter TriBühne-Triathlon, der rund um das Arriba-Erlebnisbad stattfindet, in Angriff. Vorjahressieger Frank Gehse (SG Wasserratten) triumphiert erneut über die olympische Distanz (1500 Meter Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren, 10 Kilometer Laufen). Seine Zeit: 2:00,56 Stunden. Die schnellste Frau im Teilnehmerfeld ist Lucia Kühner aus Grömitz (2:27,57).

Ein Schicksalsschlag beendet das Regionalliga-Footballmatch der Norderstedt Nordic Wolves gegen die Hildesheim Invaders. Der erst 33 Jahre alte Runningback Sirko Schanze erleidet auf dem Spielfeld einen Herzinfarkt und stirbt zwei Tage später. Zur Trauerfeier in Bad Bramstedt kommen mehr als 300 Freunde, Sportkameraden und Familienangehörige.

Eine Klasse für sich sind wieder einmal die Senioren-Volleyballer des 1. VC Norderstedt. Die Routiniers werden in Leipzig schon zum neunten Mal Deutscher Meister.

Die Rettungsschwimmer der DLRG Norderstedt starten bei der Weltmeisterschaft in Berlin und Warnemünde. Das Senioren-Männerteam gewinnt an der Ostsee die Goldmedaille im Strandsprint. Fabian Domke, Andreas Eder, Christoph Scheide sowie Hauke und Enno Stapel holten sich bei den nationalen Mannschaftsmeisterschaften den Titel in der Altersklasse 120.

Norderstedts ältester Tennisclub, der an der Ochsenzoller Straße beheimatete TC Garstedt, feiert sein 40-jähriges Bestehen.

Das Schach-Schulteam des Gymnasiums Harksheide belegt beim Bundesfinale der Wettkampfklasse IV in der Besetzung Annika Polert, Jana Klich, Maximilian Gustmann, Hendrik Bruns und Tim Lengler Platz zwei. Ihre einzige Niederlage kassieren die jungen Denksportler beim 1,5:2,5 gegen das Georg-Cantor-Gymnasium aus Halle.

Oberbürgermeister Hans-Joachim Grote rettet mit seiner Fürsprache die Austragung des HGN-Cups mit 113 Jugend-Handballmannschaften und 1500 Spielern – zum Unmut der drei Leiterinnen des Schulzentrums Süd. 2007 hatte es beim Turnier einen Feueralarm, Ruhestörungen in der Nachbarschaft des Sportgeländes und Probleme mit hochprozentigen Getränken gegeben.

Stabhochspringer Jonas Neubert von der LG Alsternord ist bei den Hamburger Meisterschaften der einzige A-Jugendliche, der für die technisch anspruchsvolle Disziplin gemeldet hat. Also startet der von Sabine Schulte trainierte 18-Jährige bei den Erwachsenen. Er verfehlt zwar sein Ziel, die Vier-Meter-Marke zu knacken, holt sich mit einer Höhe von 3,70 Metern aber trotzdem den Titel.

Ju-Jutsu-Kämpfer Tim Weidenbecher(Altersklasse U 18) vom Norderstedter Verein Kodokan wird in Wiesbaden Deutscher Vizemeister in der Kategorie bis 73 Kilogramm.

Was für ein Pech. Nur um einen Wimpernschlag, oder genauer gesagt um vier Hundertstelsekunden, verpassen die Schwimmer Florian Mencke, Nils Rix, Frederik Schirdewahn und Christian Oehring (SG Wasserratten) bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Senioren in Sindelfingen Gold.

Dressurreiter Wieger de Boer aus Norderstedt und Cosmopolitan sichern der deutschen Equipe beim Nationenpreis in Falsterbo/Schweden den Sieg.

Einen Hattrick der besonderen Art schafft Svenja Schumacher. Die Norderstedterin gewinnt bei der DM der Islandpferdereiter in Saarwellingen mit ihrem Hengst Jaki zum dritten Mal hintereinander die Gesamtwertung. Jaki darf abseits der Wettkämpfe sein Leben übrigens in vollen Zügen genießen. Schumacher: „Ich finde es grässlich, wenn Pferde nur zum Wettkampf aus dem Stall gelassen werden und selten ihren Weidegang bekommen.“

Das 30plus-Team des 1. SC Norderstedt wird in Augsburg zum dritten Mal hintereinander Deutscher Seniorinnen-Meister im Turnergruppenwettstreit.

21 Monate nach einem Halswirbelbruch startet Judokämpfer Dominik Falk bei der Deutschen Meisterschaft der Gewichtsklasse 66 Kilogramm. Das Aus in der zweiten Runde ist nebensächlich, allein die Teilnahme ist ein persönlicher Triumph.

Zwei Freunde aus Norderstedt werden Deutscher Hockey-Meister. Jendrik Hatje und Max Neumann, die gemeinsam das Coppernicus-Gymnasium besuchen, holen sich mit dem UHC Hamburg den nationalen A-Jugend-Titel.

Stanislaw Massold und Christine Deck marschieren nur wenige Wochen nach dem Wechsel zu den Tanz-Professionals gleich in Richtung Weltspitze. Bei der Standard-WM in Bonn verpassen die Norderstedter nur knapp die Endrunde und belegen einen ausgezeichneten siebten Platz. Der Kommentar von Wertungsrichter und Börsenexperte Joachim Llambi: „Die beiden haben sich toll verkauft und werden ihren Weg machen.“

Weniger toll verkaufen sich die OberligaFußballer von Eintracht Norderstedt in der Hinrunde der Saison 2008/2009. Die enttäuschende Bilanz nach den ersten 18 Partien: 26 Punkte, Tabellenplatz sieben. Der Vertrag mit Trainer Marco Kraus wird dennoch vorzeitig bis 2011 verlängert. Stürmer Mustafa Hadi setzt sich ohne Erlaubnis des Vereins für zehn Tage zur afghanischen Nationalmannschaft ab – Strafversetzung ins Kreisklassen-Team...

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport