Norderstedt
Leichtathletik

Querfeldeinläufer haben ihre Kreismeister ermittelt

Bei den landesoffenen Kreismeisterschaften im Crosslauf in Bad Bramstedt gingen 60 Teilnehmer auf die Strecken. Start frei für die "Lütten", die 600 Meter absolvieren mussten.

Bei den landesoffenen Kreismeisterschaften im Crosslauf in Bad Bramstedt gingen 60 Teilnehmer auf die Strecken. Start frei für die "Lütten", die 600 Meter absolvieren mussten.

Foto: Anne Pamperin

Die Crosstalente vom SC Rönnau 74 und der Bramstedter Turnerschaft überzeugen im Bramstedter Herrenholz mit schnellen Zeiten.

Bad Bramstedt.  Die zwölf Jahre alte Awarun Lütjens aus Dreggers mag die langen Laufstrecken – und ist besonders gern an der frischen Luft unterwegs. Dass sie dabei auch noch ziemlich schnell ist, demonstrierte die junge Leichtathletin des SC Rönnau 74 bei den landesoffenen Kreismeisterschaften im Crosslauf in Bad Bramstedt.

Nahezu ideale Bedingungen

Bei nahezu idealen Bedingungen mit Sonnenschein und wenig Wind startete das Nachwuchs-Ass im gemeinsamen Wettbewerb der zehn bis 13 Jahre alten Schüler. Zwei Runden im Bramstedter Herrenholz standen an, zu bewältigen waren insgesamt 2000 Meter.

Awarun Lütjens benötigte für das Querfeldeinrennen 8:56 Minuten und wurde damit Gesamtzweite. Schneller war nur ihr Vereinskamerad Fabian Brust, seines Zeichens Kreisrekordhalter in der Klasse M 12 über 800 Meter. Der Zwölfjährige aus Sievershütten überquerte die Ziellinie schon nach 8:29 Minuten.

Für die Youngster des SC Rönnau 74 waren die Crossmeisterschaften keine große Sache. „Wir trainieren regelmäßig im Segeberger Forst und sind solche Läufe gewohnt“, sagte Trainer Ralph Meyer.

Alexander Schilling siegt über 6800 Meter

Alexander Schilling (Bramstedter TS) lief die 6800 Meter in flotten 26:54 Minuten. Konkurrenz hatte Schilling indes kaum, bei den Erwachsenen und Senioren gingen gerade einmal zwölf Aktive an den Start. Bei den Frauen setzte sich Sandra Petersen (SC Rönnau 74) in 36:21 Minuten durch.

In der Kategorie M/W 8 und 9 Jahre (1000 Meter) waren Mika Springfeld (4:08 Minuten) und Stina Peters (4:54, beide Bramstedter TS) nicht zu schlagen. Einziger Starter bei den 14- bis 19-Jährigen (4500 Meter) war Leon Koch vom SC Itzehoe, der nach 21:29 Minuten ins Ziel kam.