Norderstedt
Schach

TuRa Harksheides Mädchenteam holt sich DM-Silber

Trainer Wolfgang Krüger (Möllner SV) coachte das TuRa-Team zur deutschen Vizemeisterschaft. V. l.: Gastspielerin Luise Schnabel, Inken Köhler, Nanke Caliebe und  Anna-Blume Giede. Dahinter der Vorsitzende vom Ausrichter SK Lehrte, Jan Salzmann (l.), und Jugendwart Christopher Raulf.

Trainer Wolfgang Krüger (Möllner SV) coachte das TuRa-Team zur deutschen Vizemeisterschaft. V. l.: Gastspielerin Luise Schnabel, Inken Köhler, Nanke Caliebe und Anna-Blume Giede. Dahinter der Vorsitzende vom Ausrichter SK Lehrte, Jan Salzmann (l.), und Jugendwart Christopher Raulf.

Foto: Privat

Nur die SG Solingen ist bei den nationalen Titelkämpfen in Braunschweig besser als die von Wolfgang Krüger gecoachte U-20-Mannschaft.

Norderstedt. Anstatt sich nach Weihnachten auf die faule Haut zu legen und die Ferien zu genießen, haben die Schachtalente von TuRa Harksheide nach den Feiertagen durch Denksport auf Spitzenniveau lieber massenweise Kalorien verbrannt.

Die Teilnahme an den Deutschen Vereinsmeisterschaften hat Tradition: Schon seit 15 Jahren misst sich der Harksheider Nachwuchs immer wieder aufs Neue mit der nationalen Konkurrenz und kann mittlerweile auf eine ganze Reihe von Erfolgen zurückblicken. Zweimal wurde TuRa Deutscher Meister; 2010 die weibliche U-14-Mannschaft, 2015 zogen die U-20-Juniorinnen nach. Hinzu kamen fünf Vizemeisterschaften und zweimal Bronze.

Gastspielerin Luise Schnabel überzeugt

Bei den jüngsten Titelkämpfen feierte der Verein nun den nächsten Medaillengewinn: Die Mannschaft der weiblichen Jugend U 20 mit Amina Sherif, Inken Köhler, Anna-Blume Giede, Nanke Caliebe sowie Gastspielerin Luise Schnabel (Mattnetz Berlin), die als beste TuRanerin in sieben Partien fünf Zähler holte, sicherte sich nach sieben Runden hinter der SG Solingen DM-Silber.

Betreut wurde das Quintett in Braunschweig von Wolfgang Krüger (Möllner SV). Spartenleiter Eberhard Schabel weilte bei der parallel in Neumünster von TuRa Harksheide ausgerichteten U-14-DM als Turnierleiter. Schabel ließ es sich allerdings nicht nehmen, die Partien der älteren Harksheiderinnen am Computer zu verfolgen. Allerdings versagte ausgerechnet in der finalen Runde gegen den SC Bavaria Regensburg die Technik.

Internet-Probleme bei der Live-Übertragung

„Leider hat sich die Live-Übertragung des Internetportals Chess 24 verabschiedet, und dann zog zu allem Überfluss auch noch die Liveübertragung der Deutschen Schachjugend nach – deshalb blieben nur die Kurzeinschätzungen via WhatsApp von unserem Trainer Wolfgang Krüger“, so Eberhard Schabel, der mit der Leistung seiner Spielerinnen allerdings hochzufrieden war. „Der zweite Platz ist für unsere Mädchen und auch für unsere Übungsleiter ein sehr schöner Erfolg. Für uns als Verein ist es die Bestätigung, dass wir in der Königsklasse des Mädchenschachs zur deutschen Spitze gehören.“

TuRas U-14-Crew belegt Platz zwölf

Doch auch die Harksheider Youngster machten ihre Sache bei den von TuRa ausgerichteten Meisterschaften in Neumünster gut. Vor allem Vanessa Foos glänzte mit fünf Siegen in sechs Partien. Am Ende landeten sie und ihre Mannschaftskolleginnen Marianne Stepanjan, Michelle Chan, Jolina Körle und Liv Striebeck mit 7:7 Teamzählern und 14,5 Brettpunkten auf Rang zwölf unter 17 gestarteten Mannschaften.

„Leider hatten wir die schwächste Zweitwertung unter allen zwischen Platz sechs und zwölf liegenden Mannschaften“, sagte Eberhard Schabel, der sich über eine gelungene Ausrichtung der Titelkämpfe freute und viel Lob von den Teilnehmern erntete.

Anfang Februar geht’s um Bundesligapunkte

Für die Harksheider Schachtalente geht es nun darum, auch im Punktspielbetrieb zu überzeugen. Anfang Februar steht in Hamburg der nächste Doppelwettkampf in der Frauen-Bundesliga auf dem Programm. Schon am Sonntag, 12. Januar, findet in der Jugend-Bundesliga die Heimpartie zwischen TuRa und dem
SK Doppelbauer Kiel statt. „In der Landesliga stehen wir auf Platz eins. Am 19. Januar können wir mit einem Auswärtssieg in Eckernförde weiter am Aufstieg in die Oberliga basteln“, so Schabel.

Für alle, die Lust haben, das Spiel der Könige kennenzulernen, bietet TuRa Harksheide regelmäßig Kurse, Aktionstage und in Kürze auch ein Neujahrsturnier an. Infos dazu gibt es auf der Homepage der Schachabteilung.

www.tura-schach.de