Norderstedt
Leichtathletik

Premiere – ein Silvesterlauf für Norderstedt

Bastian Foedisch, Filialleiter von "Zippel's Läuferwelt" freut sich auf den von ihm organisierte ersten Norderstedter Silvesterlauf am 31. Dezember.

Bastian Foedisch, Filialleiter von "Zippel's Läuferwelt" freut sich auf den von ihm organisierte ersten Norderstedter Silvesterlauf am 31. Dezember.

Foto: Anne Pamperin

Die fünf bis zehn Kilometer lange Strecke führt vom Sportartikelgeschäft „Zippel’s“ an der Ulzburger Straße bis zum Rantzauer Forst.

Norderstedt. Wer am letzten Tag des Jahres noch einmal sportlich aktiv sein möchte und in Gemeinschaft ein paar Kilometer ohne großen Wettkampfdruck laufen will, sucht sich dafür gerne einen entspannten Silvesterlauf in seiner Umgebung aus.

Viele Sportvereine bieten Veranstaltungen dieser Art an, meistens steht das Motto „Laufen ohne zu Schnaufen“ dabei im Vordergrund. Schweiß soll möglichst nur in Maßen fließen, denn schließlich steht ja bei den meisten noch eine lange Partynacht mit Tanz bis in frühen Morgen an – ein schmerzhafter Muskelkater wäre dabei eher hinderlich.

In diesem Jahr wird nun endlich auch in Norderstedt ein Jahresabschlusslauf angeboten. Bastian Foedisch, Filialleiter des Lauf-Fachgeschäftes „Zippel‘s Läuferwelt“, lädt für den 31. Dezember zum 1. Norderstedter Silvesterlauf ein. Los geht’s um 10.30 Uhr, Treffpunkt ist sein Laden an der Ulzburger Straße 375. Von da aus geht es auf die fünf oder zehn Kilometer lange Strecke in Richtung Rantzauer Forst. Gelaufen wird auf befestigten Wegen. Eine Zeitmessung gibt es nicht, jeder kann das Tempo wählen, das ihm oder ihr gefällt.

„Viele fahren weiter zu Bekannten oder müssen noch andere Dinge erledigen. Deshalb habe ich den Vormittag gewählt“, so Bastian Foedisch. Die Idee kam dem 36-Jährigen im vergangenen Jahr. „Nachdem ich am Silvesterlauf des SV Henstedt-Ulzburg teilgenommen hatte, fragte ich mich, warum es denn so etwas nicht auch in einer Stadt wie Norderstedt mit 80.000 Einwohnern gibt. Mir hat die Veranstaltung in Ulzburg sehr gut gefallen. Deswegen habe ich beschlossen, so ein Format nun erst einmal probeweise auch bei uns anzubieten. Ich bin gespannt, wie die Resonanz ist und hoffe, dass sich dieser Lauf etablieren wird“, so Bastian Foedisch.

Der Organisator, der bei vielen Sportevents auch als Sponsor auftritt, ist selbst begeisterter Läufer, hat bereits einen Marathon und zahlreiche Wettkämpfe über die Halbdistanz erfolgreich absolviert. Foedisch hofft, dass die Norderstedter dieses neue Format annehmen. Bereits jetzt verabreden sich einmal pro Woche viele Mitglieder der Facebookgruppe #norderstedtlaeuft zum wöchentlichen Jogging vor seinem Geschäft. Wenn es seine Zeit erlaubt, macht er sich auch schon mal mit auf den Weg. Um besser planen zu können, bittet Bastian Foedisch um eine Anmeldung bis 27. Dezember im Laden oder per E-Mail. Vom Startgeld (5 Euro Erwachsene, 3 Euro Kinder) werden Tee, Glühwein, Berliner und Franzbrötchen besorgt. Foedisch bittet zudem, den Getränke- und Essenswunsch mit anzugeben. Das Geld muss am Wettkampftag bar mitgebracht werden. Bastian Foedisch: „Was übrig bleibt, wird gespendet.“

Am frühen Nachmittag ist in Henstedt-Ulzburg Startschuss

Wer nach dem Lauf in Norderstedt Geschmack auf mehr bekommen hat und noch an einem weiteren Sportevent – vielleicht sogar kostümiert – teilnehmen möchte, kann um 14 Uhr beim traditionellen Silvesterlauf des SV Henstedt-Ulzburg starten. Treffpunkt ist vor dem in diesem Jahr wegen Sanierungsbedarf gesperrten Beckersbergstadion, dessen Laufbahn nicht genutzt werden kann – die sanitären Einrichtungen sind aber offen, auch Glühwein und Berliner gibt es hier. Die Teilnahme kostet 2 Euro. Gelaufen wird durch den Bürgerpark und dann größtenteils auf dem Korl-Barmstedt-Weg. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, lustige Verkleidungen sind ausdrücklich erwünscht. Die Teilnehmer können zwischen den schnellen oder langsameren Läufern wählen oder sich der Walking-Gruppe anschließen.

Für Aktive, die in Richtung Hamburg tendieren, gibt es die Möglichkeit beim 36. Lauf „Rund um die Teichwiesen“ der Leichtathletikvereinigung Hamburg-Nord in Volksdorf zu starten. Beginn der Veranstaltung, bei der eine bis vier Runden mit jeweils 2600 Metern auf Parkwegen durch ein teilweise bewaldetes und hügeliges Naturschutzgebiet absolviert werden können, ist um 12 Uhr. Die originellsten Kostüme werden mit Sachpreisen ausgezeichnet.

Infos zu Silvesterläufen,

Norderstedt

10.30 Uhr bei Zippel’s Läuferwelt, Ulzburger Straße 375.

Strecken: 5 und 10 Kilometer.

Kosten: 3 Euro (Kinder), 5 Euro (Erwachsene);
Anmeldung: bis 27. Dezember.

Henstedt-Ulzburg

14 Uhr, Beckersbergstadion.

Strecken: nach Belieben.

Kosten: 2 Euro; keine Anmeldung

Hamburg, Volksdorf

12 Uhr, Schule an den Teichwiesen, Saseler Weg.

Strecken: maximal vier Runden mit jeweils 2600 Metern.

Kosten: 6 Euro (Erwachsene); 4 Euro (Kinder); Anmeldung: vom 27. bis 30. Dezember im Sportforum des Walddörfer SV, Halenreie 32, und am 31. Dezember ab 10 Uhr in der Schule.