Norderstedt
INKLUSION

Unified-Turnier bringt Sportler aus Deutschland zusammen

Das 2009 gegründete Basketballteam Mad Dogs Norderstedt feiert in diesem Jahr sein Jubiläum.

Das 2009 gegründete Basketballteam Mad Dogs Norderstedt feiert in diesem Jahr sein Jubiläum.

Foto: ISN

In der Moorbekhalle wurden Basketball und Floorball gemeinsam von Menschen mit und ohne Behinderung gespielt.

Norderstedt. Große Momente in der Moorbekhalle: Das Unified-Turnier des Inklusiven Sportvereins Norderstedt brachte befreundete Sportler aus ganz Deutschland zusammen. Die erstmalig ausgetragene Veranstaltung war zugleich eine Party zum zehnten Geburtstag der Mad Dogs, also der Basketballmannschaft im ISN. Und auch Floorball wurde gespielt, eine Sportart, die dem Eishockey angelehnt ist. „Das ist eine ziemlich junge Sportart, die wir seit ungefähr fünf Jahren spielen“, sagte Maike Rotermund, die Koordinatorin des ISN.

Auf die Ausschreibung hatten sich schleswig-holsteinische Teams aus Kiel, Glückstadt, Aukrug und Merkendorf, aber auch aus Essen und Stuttgart gemeldet. Teilweise habe man auch schon bei den Gästen an Turnieren teilgenommen, so Rotermund. „Und man kennt sich von internationalen Turnieren. Da haben sich Freundschaften entwickelt.“ Der Grundgedanke des ISN: Sport wird von Menschen mit und ohne ohne Behinderung gemeinsam betrieben.

Die Norderstedter Behindertenbeauftragte Valentina Müller begrüßte die Sportler. Aufgewertet wurde der Wettbewerb, weil der Präsident und Vizepräsident des Basketball-Verbandes Schleswig-Holstein, Holger Franzen und Fried Schröder, vor Ort waren. „Die Verbände interessieren sich sehr für inklusiven Sport, es gibt eine Bereitschaft, etwas für uns zu tun“, sagte Maike Rotermund.

Zum Beispiel verbesserte Strukturen. Neben Turnieren wäre perspektivisch eine inklusive Liga eine Möglichkeit. „Das wäre eine Idee von mir“, so Rotermund. „Das Team aus Essen spielt dort sogar in der untersten Basketball-Liga mit.“ Unterstützung gab es auch vom 1. SC Norderstedt, der im Basketball Kampfgericht und Schiedsrichter stellte, und von den Zumba-Kids des Norderstedter SV. Kein Wunder also, dass die Resonanz sehr positiv war. Rotermund: „Alle Mannschaften würden im nächsten Jahr gerne wiederkommen.“

Ergebnisse, Floorball: 1. Wilde Biber Norderstedt II, 2. Glückstadt, 3. Wilde Biber Norderstedt I, 4. Stockenten Merkendorf; Basketball, Gruppe 1: 1. Team Essen, 2. Mad Dogs Norderstedt I, 3. Team Stuttgart, 4. Team Glückstadt; Gruppe 2: 1. Team Eiderbasket Kiel, 2. Eiderheim Aukrug, 3. Mad Dogs Norderstedt II.