Norderstedt
Laufserie

Sie sind seit dem Jahr 1981 bei jedem Wetter unterwegs

Den Lauftreff Quickborn/Ellerau gibt es seit 1981. Treffpunkt ist immer donnerstags um 19 Uhr, im Winter wird sonnabends um 15 Uhr gelaufen.

Den Lauftreff Quickborn/Ellerau gibt es seit 1981. Treffpunkt ist immer donnerstags um 19 Uhr, im Winter wird sonnabends um 15 Uhr gelaufen.

Foto: Anne Pamperin

Der Lauftreff Quickborn/Ellerau geht immer donnerstags auf seine zehn Kilometer lange Sommerrunde. Es gibt allerdings Nachwuchssorgen.

Quickborn.. Wer regelmäßig donnerstags gegen 19 Uhr an der Waldschule in Quickborn-Heide vorbeikommt, hat sie sicher schon gesehen. Jede Woche treffen sich dort die Mitglieder des Lauftreffs Quickborn/Ellerau, um gemeinsam ihren Lieblingssport auszuüben.

Vereinsmitgliedschaft ist nicht erforderlich

„Bei uns ist jeder willkommen, eine Mitgliedschaft im TuS Holstein Quickborn ist wünschenswert, aber keine Voraussetzung“, sagt Jutta Behnke, die den Treff zusammen mit ihrem Mann Rolf seit März 2013 betreut. Sobald geklärt ist, wer in welchem Tempo unterwegs sein wird, setzt sich die Gruppe in Bewegung. Die Ulzburger Landstraße, an der die Waldschule liegt, wird überquert, dann verschwinden die Sportler im Wald und lassen die Geräusche des Straßenverkehrs hinter sich. Einige Gruppenmitglieder unterhalten sich beim Laufen, andere genießen schweigend die Natur.

Jutta Behnke kümmert sich gern um die Neueinsteiger. In diesem Fall bin ich das. Das ist auch gut so, denn vor uns liegen viele Abzweigungen und Alternativwege. Zunächst geht es geradeaus, dann verlassen wir kurz den Wald, um ein Stück an der Bahnstraße zu laufen. Der eigentliche Weg ist schwer passierbar.

Das älteste Mitglied ist 80

„Es liegen immer noch sehr viele umgestürzte Bäume und Äste herum. Da kommt man zurzeit schlecht durch“, sagt Jutta Behnke. Nach ein paar Metern biegen wir aber schon wieder rechts ab in den Forst und haben so die „Baustelle“ umlaufen. Rund fünf Kilometer geht es nun kreuz und quer durch den Wald, ein paar Meter davon entlang der AKN-Schienen. Schließlich landen wir am Bahnhof Meeschensee, wo Behnke und ich dem 80 Jahre alten Fiete Holst begegnen – er ist das älteste Lauftreffmitglied. Dann aber biegt der Senior ab, und wir sind von nun an zu zweit unterwegs.

Nach etwas mehr als einer Stunde und zehn Kilometern landen wir wieder am Ausgangspunkt an der Waldschule. Dort wird mir dann sogar eine Nascherei angeboten, die ich dankend annehme. „Wenn alle wieder da sind, gibt es meistens noch eine Kleinigkeit oder etwas zu trinken“ sagt die gelernte Arzthelferin, die inzwischen im Süßwarenversand tätig ist.

Da ich normalerweise alleine meine Runden drehen, ist die Teilnahme am Lauftreff für mich eine schöne Abwechslung. Vor allem die nette Unterhaltung hat dazu geführt, dass ich gar nicht aufs Tempo oder die Distanz geschaut habe, sondern ganz entspannt mitgejoggt bin.

Abwechslungsreiches StreckenprofilDas Streckenprofil ist abwechslungsreich, mal geht es über Stock und Stein, dann wieder über festen Untergrund. Das Laufen auf Feld, Wald und Wiesen immer wieder aufs Neue schön. Der Vorteil am Treff: Man lernt die Umgebung und Gleichgesinnte kennen.

Infos zum Lauftreff Quickborn/Eller­au gibt es im Internet bzw. direkt bei Jutta (Telefon 0172/313 37 41) und Rolf Behnke (0172/746 33 61 oder 04106/76 22 38). Treffpunkt ist im Sommer immer donnerstags um 19 Uhr und im Winter sonnabends um 15 Uhr. Start und Ziel ist die Waldschule in Quickborn-Heide (Ulzburger Landstraße), die Teilnahme ist kostenlos.

www.quickbo-run.de