Norderstedt
Frauenfussball-Regionalliga

SV Henstedt-Ulzburg blamiert sich beim Tabellenneunten

Mac Agyei-Mensah (43) wird die Regionalliga-Fußballfrauen des SVHU nach nur einem Jahr wieder verlassen.

Mac Agyei-Mensah (43) wird die Regionalliga-Fußballfrauen des SVHU nach nur einem Jahr wieder verlassen.

Foto: Thomas Maibom

Der als Tabellenführer angereiste SVHU verliert 1:7 beim TuS Büppel. Trainer Mac Agyei-Mensdah verlässt den Verein am Saisonende.

Henstedt-Ulzburg.  Diese Pleite macht jeden sprachlos, der sich im Umfeld des SV Henstedt-Ulzburg für Frauenfußball interessiert. Die Regionalliga-Mannschaft, die auf dem besten Weg zu sein schien, sich den Titel in der Nordstaffel zu sichern, scheint das angestrebte Ziel doch noch zu verpassen. Die desaströse 1:7 (1:2)-Schlappe des als Spitzenreiter angetretenen SVHU beim abstiegsbedrohten TuS Büppel war in dieser Form und vor allem in dieser Höhe niemals zu erwarten gewesen. Ein so schlimmes Erlebnis hatte es sogar kaum einmal in der 2. Bundesliga gegeben, als man letztendlich absteigen musste.

Den Gegner zum Toreschießen eingeladen

„Die Mädels standen völlig neben sich und haben den Gegner geradezu zum Toreschießen eingeladen“, sagte ein erzürnter Trainer Mac Agyei-Mensah; der ist normalerweise ein Mensch, der auch bei Niederlagen besonnen bleibt, die richtigen Worte findet und nichts unversucht lässt, um seine Mannschaft wieder aufzubauen.

Vier Pleiten in den letzten fünf Partien

Das fällt nach vier Niederlagen in den letzten fünf Begegnungen nicht gerade leicht. Vor dem letzten Spieltag haben die schwächelnden Henstedt-Ulzburgerinnen (41 Punkte) zwei Zähler Rückstand auf das zweite Team von Werder Bremen (43). Um doch noch Meister zu werden, müssten die Hansestädterinnen ihre Begegnung beim VfL Jesteburg verlieren und der SVHU die Oberhand über Holstein Kiel behalten. Diese Heimpartie, die am Sonntag, 19. Mai, um 14 Uhr auf dem Sportplatz Schäferkampsweg angepfiffen wird, ist der Schlusspunkt unter die Regionalliga-Serie 2018/2019.

Am 25. Mai kommt es in Lübeck im Landespokal-Finale zum erneuten Aufeinandertreffen der Punktspielgegner.

Der Coach wechselt zum FC St. Pauli

In diesem Match steht Mac Agyei-Mensah zum letzten Mal als Trainer des SV Henstedt-Ulzburg an der Seitenlinie. Der 43 Jahre alte Übungsleiter wird seinen Vertrag beim SVHU nicht verlängern. Er beendet sein Engagement beim Regionalligisten nach nur einem Jahr, um beim FC St. Pauli tätig zu werden.

Agyei-Mensah soll am Millerntor den männlichen U-13-Nachwuchs aufbauen, in den der Kiez-Club große Hoffnungen setzt. Der Nachfolger steht auch schon fest: Christian Jürss, der bis Sommer 2018 die Herrenmannschaft des
SV Eichede in der Oberliga Schleswig-Holstein trainierte, übernimmt.