Norderstedt
Rückblick, Teil eins

Das sind die Sieger und Verlierer im Sportjahr 2018

Beim 29. Kaltenkirchener Stadtlauf setzen sich über 10 Kilometer Lennart Sievers (Ahrensburg, Nummer 113) und Nicole Adler (TSV Kronshagen/Kieler TB. Patrick Raabe (Triathlonteam Hagen) und Lara Brunner (Hamburger SV) sind die Schnellsten über 5 Kilometer.

Beim 29. Kaltenkirchener Stadtlauf setzen sich über 10 Kilometer Lennart Sievers (Ahrensburg, Nummer 113) und Nicole Adler (TSV Kronshagen/Kieler TB. Patrick Raabe (Triathlonteam Hagen) und Lara Brunner (Hamburger SV) sind die Schnellsten über 5 Kilometer.

Foto: Anne Pamperin

Olympische Winterspiele, Fußball-WM – aber auch regional war viel los. Anne Pamperin blickt auf die Monate Januar bis Juni zurück.

JANUAR
Ausgezeichnet: Immo Radtke vom FSC Kaltenkirchen und Dennis Kawohl (Glashütter SV) werden bei der Aktion „Fußballhelden des Alltags“ vom Deutschen Fußballbund (DFB) für vorbildliches Engagement in ihren Vereinen geehrt.
Heimvorteil genutzt: Anna Klasen und Leonard von Hindte (beide TC Rot-Weiss Wahlstedt) siegen in eigener Halle bei den Tennis-Landesmeisterschaften der Damen und Herren.
DM-Norm geschafft: Aaron Köhler (Bramstedter TS) wird mit 22,86 Sekunden Vize-Landesmeister über 200 Meter der Männer und qualifiziert sich für die Deutschen U-20-Meisterschaften der Leichtathleten. Karl Löbe (SC Rönnau 74) stellt in der Altersklasse U 16 über 800 Meter einen neuen Landesrekord (2:03,37 Minuten) auf. Johanna Christine Schulz (SCR) triumphiert bei den Frauen über 800 und 1500 Meter.
Medaillenflut:
Bei den Landesmeisterschaften in der Falkenberghalle holen sich die Ju-Jutsu-Kämpfer des Norderstedter Vereins Kodokan alle elf Titel und gewinnen achtmal Silber sowie siebenmal Bronze.
Treffsicher: Martina Donnerschell (SchV Bad Bramstedt), Christian Hirsch (SFC Ottendorf) und Paul Venohr (SSV Kassau) gewinnen die 14. Norderstedt Open im Luftgewehrschießen. Die Wettbewerbe werden erstmals auf der Anlage der Schützengemeinschaft Norderstedt am Schierkamp ausgetragen.


FEBRUAR
Favoritensiege: Mittelstreckenläuferin Johanna Christine Schulz (SC Rönnau 74) wird Norddeutsche Meisterin über die 1500 Meter der Frauen. Im
60-Meter-Hürdensprint der Jugend U 20 setzt sich erwartungsgemäß Aaron Köhler (Bramstedter TS) durch.
Erfolgsserie fortgesetzt: Die Damen-30-Mannschaft des Tennisclubs an der Schirnau holt sich zum achten Mal in Folge den Nordtitel.
Dreifachtriumph: Die Frauenmannschaft, das weibliche U-17-Team und die C-Juniorinnen des SV Henstedt-Ulzburg setzen sich bei den Futsal-Landesmeisterschaften durch.
Rückkehr ins Oberhaus: Die Schach-Frauenmannschaft von TuRa Harksheide steigt zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte in die Bundesliga auf.
Frustrierend: Die Drittliga-Handballerinnen des SV Henstedt-Ulzburg belegen beim Final Four des schleswig-holsteinischen Landespokals einen enttäuschenden dritten Rang.
Fahrstuhlmannschaft: Die Sportkegler des 1. SC Norderstedt steigen nach nur einer Saison in der 2. Bundesliga Nord-West wieder in die Landesliga ab.


MÄRZ

Eine Klasse rauf: Die Herren des Tennisclubs Rot-Weiss Wahlstedt werden in der Halle Nordliga-Meister und schaffen den Sprung in die Regionalliga Nord.
Schlagkräftig: Die Nachwuchstalente Razmik Sargsyan und Anatol Belescu (Kaltenkirchener TS) werden Landesmeister in ihren Gewichtsklassen. Sargsyan qualifiziert sich zudem für die Deutschen Jugendmeisterschaften im April in Binz auf Rügen. Dort gewinnt er die Bronzemedaille.
Schnell unterwegs: Hans-Joachim Lange (Altersklasse M 80, LG Alsternord) gewinnt bei den Deutschen Hallenmeisterschaften Silber (200 Meter) und Bronze (60 Meter). Zusammen mit Heinz Keck, Klaus Gailus und Reinhard Dahms wird Lange zudem Dritter in der 4 x 200-Meter-Staffel.
Gut geschmettert: Gunda Stuhr (TuRa Harksheide) sichert sich bei den Norddeutschen Tischtennis-Seniorenmeisterschaften in der Altersklasse 75 mit ihren Partnern Karin Niemeyer und Peter Kelb (beide Oberalster VfW) die Titel im Doppel und Mixed.
Abschiedsvorstellung: Die Jazztanzformation Young Supreme vom 1. SC Norderstedt löst sich nach 15 Jahren auf.
Goldjungs: Horst Hufnagel (Altersklasse M 80) und Heinz Keck (M 75, beide Leichtathletikgemeinschaft Alsternord) siegen bei den europäischen Senioren-Titelkämpfen in Madrid mit den deutschen 4 x 200-Meter-Staffeln in ihren Altersklassen. Hufnagel belegt zudem den dritten Plaatz über 200 Meter. Vereinskameradin Ingeborg Thoma holt Bronze im Weitsprung (3,54 Meter) und wird Dritte mit der Frauenstaffel.


APRIL
Alle Neune: Thorben Steiner (A-Jugend), Lena Hirsch und Linus Rudloff (B-Jugend, alle 1. SC Norderstedt) werden in Bergedorf Landesmeister auf der Bohlebahn.
Kick-Cracks: Emily Jahnke und Finn Vagt vom Ellerauer Verein Mudo Kwan sichern sich bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften im Kickboxen in München den Altersklassentitel in der Disziplin Freestyle Music Forms. Eine weitere Goldmedaille für Mudo Kwan holt Amelie Richter in der Kategorie Point Fighting.
Nationaler Champion: Der Kisdorfer Alexander Pavlov sichert sich bei einem Boxabend in Tangstedt den deutschen Meistertitel nach ASFO-Version in der Gewichtsklasse bis 72,5 Kilogramm.
Auf dem Treppchen: Rettungsschwimmerin Sonja Lindermann (DLRG Norderstedt) wird bei der Senioren-DM Dritte im Rettungsdreikampf der Altersklasse 30. Die Teams der Damen 120 und Herren 170 belegen vierte Plätze.


MAI
Reiche Beute: Bei den Norddeutschen Meisterschaften im Fighting, Duo und Ne-Waza holen die Ju-Jutsu-Asse des Norderstedter Vereins Kodokan insgesamt zwölf Titel.
Höchstnote: Kunstturnerin Sajah Möller (1. SC Norderstedt) gewinnt bei den Landesmeisterschaften der Kür modifiziert LK 1 den Mehrkampftitel in der Altersklasse 16/17.
Zweistellig: Die Fußball-B-Juniorinnen des Hamburger SV setzten sich im Finale des Hamburger Oddset-Pokals mit 11:0 (3:0) gegen den SC Eilbek durch und kassieren 800 Euro Siegprämie.
Ansturm: 3500 Handballer aus sechs Ländern nehmen am 42. Ulzburg-Cup, dem größten Jugendturnier Norddeutschlands, teil.
Cupgewinner: Die Oberliga-Fußballer des SV Todesfelde gewinnen mit einem 10:0-Erfolg gegen Gastgeber TSV Nahe den Kreispokal. Im Frauenfinale setzt sich der FSC Kaltenkirchen mit 10:1 gegen den VfL Struvenhütten durch.
Teamwork: Michelle Weinstock und Anna-Marie Weißheim (SV Henstedt-Ulzburg) werden Norddeutsche Meisterinnen im Doppel der Altersklasse U 14. Gold gewinnen die an der Tennis Akademie Nord trainierenden Georg Israelan/Marcel Saal (U 14, Lübeck/Oering).
Familiensache: Bei der 11. Auflage von „Henstedt-Ulzburg läuft“ starten 1716 Läuferinnen, Läufer und Walker. Sieger im Hauptrennen über 10 Kilometer wird das Henstedt-Ulzburger Ehepaar Christian (37:46 Minuten) und Sina Biermann (46:41). Mike Hodel (Frey & Lau) und die Henstedt-Ulzburgerin Amelie Petersen sind über die 5 Kilometer ganz vorn.
Auf Silber programmiert: Der Norderstedter Schachnachwuchs gewinnt bei den Deutschen Einzelmeisterschaften in Willingen dreimal Silber. Inken Köhler (TuRa Harksheide) wird Zweite in der Altersklasse U 18 weiblich, Rang zwei geht auch an Ashot Parvanyan (U 18,
SK Norderstedt) und Benedict Krause (ebenfalls SKN, U 25).
Starke Ausbeute: Luzie Grutke (Kodokan) wird Deutsche U-18-Meisterin in der Gewichtsklasse bis 63 Kilogramm. Gold holen außerdem Maximilian Lüth (U 18, bis 66 Kilogramm) sowie die beiden U-15-Starter Malon Stahlhuth (bis
41 Kilogramm) und Michelle Rockmann (bis 36 Kilogramm).


JUNI
Arbeitseinsatz: Die Sportschützen der Stadtwerke Norderstedt gewinnen bei der Betriebssport-WM drei Titel, eine Silbermedaille und zweimal Bronze. Gold holen das Luftpistolenteam der Damen (Anna Feller, Karina Lorenz und Stefanie Reimers), das Luftgewehrtrio Stefanie Reimers, Silke Feil und Athena Salimi sowie Stefanie Reimers im Luftgewehr-Einzelwettkampf.
Platz eins mit der Equipe: Vielseitigkeitsreiterin Hanna Knüppel (RFV Kisdorf, Henstedt-Ulzburg und Umgebung) gewinnt in Houghton Hall (England) auf Carismo mit Peter Thomsen, Ben Leuwer und Dirk Schrade den Nationenpreis.
Wiederholungstäter: Beim 22. Arriba-Stadtlauf des SV Friedrichsgabe freuen sich 1619 Finisher über Top-Bedingungen und viele Fans an der Strecke. Den 10-Kilometer-Lauf in Norderstedt gewinnt Seriensieger Christian Hiller aus Halstenbek in 33:11 Minuten, bei den Frauen setzt sich Martina Dannheimer (Hamburg, 41:20) durch. Schnellste 5-Kilometer-Läufer: Pelle Springer (17:44) und Leann Dietzel (18:07, beide SG Wasserratten).
Hammermäßig: Jana Hämmer (SG Wasserratten) sichert sich bei den Deutschen Masters-Meisterschaften der Schwimmer Platz eins über 50 Meter Freistil in 28,89 Sekunden und holt Silber über 100 Meter Freistil (1:04,40 Minuten) sowie 50 Meter Schmetterling (31,04 Sekunden.). Ehemann Thomas triumphiert über 100 Meter Brust (1:12,53 Minuten) und gewinnt Silber über 50 Meter Brust (32,08 Sekunden).
Hattrick: Die Amitys der DanceSensation im TSV Weddelbrook setzen sich bei den Norddeutschen Hip-Hop-Meisterschaften des DAT (Deutsches Amateurturnieramt) als Formation zum dritten Mal in Folge gegen die gesamte Konkurrenz durch. Im Einzelwettbewerb triumphiert Kristof Kristforovits; er behauptet sich in der Kategorie Junioren II gegen zwölf weitere Tänzer.
Könner in Parcours und Viereck: Hauke Kaack aus Mözen wird Kreismeister im Springreiten. Katrin Stolz (RG Hof Barkholz) ist in der Dressurkonkurrenz nicht zu schlagen. Titel für den Garstedt-Ochsenzoller Reit- und Fahrverein holen Vanessa Fleischer (Vielseitigkeit) sowie die Mannschaften der Reiter, Junioren und Ponys. Platz eins im Voltigieren belegt der VuFV Norderstedt.
Ganz vorn dabei: Triathlet Dieter Neuefeind (SG Wasserratten) wird bei den Europameisterschaften über die Mitteldistanz (1,9 Kilometer Schwimmen/
90 Kilometer Radfahren/21,1 Kilometer Laufen) in Elsinore/Dänemark in 6:06,23 Stunden Zweiter in der Altersklasse 70 bis 74. Olav Niedieck kommt in der
AK 45 bis 49 nach 4:39,55 Stunden auf Platz 76. Er sichert sich so einen Startplatz für die WM in Südafrika.