Norderstedt
Norderstedt

Glashütter SV rutscht nach Derbyniederlage auf Platz zwei ab

Norderstedt. Die Fußballer des Glashütter SV sind durch ein 1:3 (1:0) im Derby bei TuRa Harksheide II von der Tabellenspitze der Kreisliga 6 auf Rang zwei gestürzt. Ohne sechs Stammspieler hielten sich die Gäste in der ersten Halbzeit gut. Patrick Hübner nutzte eine schnelle Umschaltsituation zur Führung (42.). Die Turaner legten dafür in der zweiten Hälfte den effektiveren Auftritt hin. Henry Eberhardt zirkelte einen Freistoß vom rechten Strafraumeck unhaltbar in den gegenüberliegenden Winkel (65.), Fabian Eggelmeyer verwandelte einen Strafstoß (76.), Landesliga-Kicker Daniel Meier schloss einen Konter zum Endstand von 3:1 ab (81.).

„Uns haben die Unterschied-Spieler gefehlt“, sagte GSV-Trainer Peter Roggensack. „Der Derbysieg ist schön und nicht unverdient. Als Sechster liegen wir im Soll“, erklärte Harksheides Trainer Tim Kossik.

Eintracht Norderstedt II (13./4 Punkte) enttäuschte mit dem 1:2 gegen den Wellingsbüttel II erneut.