Norderstedt
Norderstedt

TC Garstedt verpasst Aufstieg in Tennis-Nordliga

Norderstedt. Es hat nicht mehr gereicht für die Tennisherren des
TC Garstedt. Im letzten Heimspiel der Landesliga-Saison unterlag der TCG dem THC Ahrensburg auf eigener Anlage mit 4:5 und rutschte in der Tabelle auf den dritten Rang ab. Spitzenreiter TSC Halstenbek schlug derweil den
TC an der Schirnau mit 6:3 und steigt in die Nordliga auf.

Die Schützlinge von Trainer Dieter Schütz hätten bei einem 8:1 oder 9:0 über Ahrensburg ihrerseits den Sprung in die höhere Klasse geschafft. Daran war allerdings von Anfang an nicht zu denken, denn die Stormarner erschienen mit einer starken Truppe an der Ochsenzoller Straße – wohl auch deshalb, weil sie ebenfalls noch eine theoretische Aufstiegschance besaßen.

Garstedts Nummer eins Anton Bettink war beim deutlichen 2:6, 2:6 gegen den Dänen Jeppe Frantzen chancenlos. Pech hatte der an Position fünf spielende Bennet Krause. Im bisherigen Saisonverlauf noch ungeschlagen, verlor der
28 Jahre alte Mannschaftskapitän gegen Glenn Busch nach 2:45 Stunden mit 6:4, 4:6 und 8:10. Im Match-Tiebreak lag Krause bereits mit 3:8 hinten, kämpfte sich dann bis auf 8:9 heran, ehe ihm ein Stoppball zu kurz geriet und im Netz landete – die Entscheidung.

Nach dem Zwischenstand von 2:4 in den Einzeln punkteten schließlich noch die Doppel Bettink/Malte Christesen sowie Lennart Samuelsen/Nicolai Hillgruber für den TC Garstedt. Am kommenden Sonnabend tritt das Team die Fahrt zur bedeutungslos gewordenen Auswärtspartie beim Flensburger TC an, Beginn ist um 14 Uhr.

Damit die Saison mit einer entspannten Reise ausklingen kann, hofft Bennet Krause, dass der benachbarte Fußballverein Eintracht Norderstedt der Crew wie einige Male zuvor einen kleinen Bus zur Verfügung stellt.