Norderstedt
Henstedt-Ulzburg

Frauenhandball: SVHU ergänzt Funktionsteam

Drittliga-Mannschaftholt Kerstin Felgentreuund Markus Tröger

Henstedt-Ulzburg. Kurz vor Ende der ersten Vorbereitungsphase auf die Spielzeit 2018/2019 haben die Drittliga-Handballerinnen des SV Henstedt-Ulzburg ihr Funktionsteam ergänzt.

Kerstin Felgentreu, die auch schon für den Handballverband Schleswig-Holstein tätig war und viel Erfahrung in der Betreuung von Mannschaften mitbringt, wird nicht nur für die Frauencrew, sondern auch für andere Teams des SVHU zur Verfügung stehen. Sie beerbt Max Roosen. Neu mit im Boot ist auch der Henstedt-Ulzburger Markus Tröger. Er soll die Spielerinnen in Zukunft in den Bereichen des Kraft- und Athletiktrainings sowie dem Ernährungscoaching unterstützen.

„Jede Leistungshandballerin benötigt neben einer guten Technik und Taktikverständnis eine optimale Grundlage in den Bereichen Kraft, Schnelligkeit, Beweglichkeit und sportartspezifischer Ausdauer. Ein professionelles Athletiktraining ist daher unabdingbar“, sagt Coach Sven Rusbült.

„Ich freue mich sehr über die Aufnahme in das Trainerteam und bin begeistert von der Professionalität und dem Engagement des gesamten Kaders. Mit einem klaren Fokus auf das sportspezifische Kraft- und Konditionstraining wird die Mannschaft weiter wachsen“, sagte Markus Tröger.

In Zusammenarbeit mit der physiotherapeutischen Praxis Hanse Therapie in Norderstedt kann der SV Henstedt-Ulzburg zudem künftig eine über die ambulante Betreuung hinausgehende individuelle und fachkompetente Betreuung seiner Aktiven gewährleisten.

In der ersten Runde des schleswig-holsteinischen Landespokals kommt es für den SVHU gleich zu einem Drittliga-Duell. Gegner am Wochenende
25./26. August ist die HSG Jörl/Doppeleiche/Viöl. Die Henstedt-Ulzburgerinnen haben Heimrecht.