Norderstedt
Norderstedt

Eintracht testet gegen Halberstadt und Magdeburg

Norderstedt. Zu Beginn der Woche hatte Fußball-Regionalligist Eintracht Norderstedt mit Johannes Höcker (33) lediglich einen Torhüter im Kader – vor den beiden reizvollen Auswärts-Testspielen gegen VfB Germania Halberstadt (Freitag, 18 Uhr, Sportzen­trum Osterwieck) und den 1. FC Magdeburg (Sonnabend, 12 Uhr, Sparkassen-Arena, Bernburg) sind es nach der Verpflichtung von Tjark Grundmann (20, bislang Altona 93) und Nick Nürnberger (21, VfL Wolfsburg II) drei.

Der Deal mit Grundmann hatte sich abgezeichnet, er stand schon seit einiger Zeit unter Beobachtung. Überraschend kam dagegen die Zusage von Nürnberger. „Er ist mir von Wolfsburgs U-23-Torwarttrainer Norman Becker empfohlen worden und hat in zwei Übungseinheiten zu Beginn der Woche einen guten Eindruck hinterlassen“, sagte Eintracht-Coach Dirk Heyne.

Der frühere Nationalkeeper der DDR hofft darauf, dass sich seine drei Schlussleute einen munteren Konkurrenzkampf liefern und gegenseitig zu guten Leistungen zwischen den Pfosten anspornen werden.

Geplatzt ist dagegen der Wechsel des serbischen Mittelfeldspielers Boris Dobric (20) nach Norderstedt. „Die Sache hat sich erledigt“, sagte Eintracht-Präsident Reenald Koch, „er bekommt kein Visum für Deutschland.“

Dirk Heyne bedauert dies sehr: „Boris hatte im Frühjahr vorgespielt und uns damals mit seiner Dynamik und Zweikampfstärke überzeugt. Wir werden weiter nach einem Mann suchen, der unser Spiel aus der zentralen defensiven Position von hinten lenken kann.“

Die Partien gegen Halberstadt (Regionalliga Nord-Ost) und Zweitliga-Aufsteiger Magdeburg sind für die Garstedter der erste Härtetest in der Saisonvorbereitung. „Ich habe ganz bewusst so starke Gegner rausgesucht, die Jungs sollen richtig gefordert werden“, so der Eintracht-Trainer.

Nicht mit dabei sind Jan Lüneburg (Aufbautraining nach Syndesmose-OP), Marcus Coffie (Zehenprellung), Dane Kummerfeld (Hüftbeschwerden) sowie der Langzeitverletzte Hamajak Bojadgian (Kreuzbandriss). Neuzugang Jan Novotny ist seine Rückenprobleme los. Heyne: „Er wird seine Spielanteile bekommen.“

Johannes Höcker und Felix Drinkuth fehlen im Match am Freitag aus beruflichen Gründen, Marin Mandic steht am Sonnabend wegen der Taufe seines Sohnes nicht zur Verfügung.