Norderstedt
Kaltenkirchen

KT gibt der Jugend eine Chance

Coach Frank Freitag muss sein Team umbauen – SV Todesfelde II will Spaß haben

Kaltenkirchen. Für Vollblutfußballer Frank Freitag (51) ist die Sommerpause eine besonders harte Zeit. „Es kribbelt immer. Ich hatte schon die ganze Zeit Bock, mit den Jungs zu arbeiten“, sagt der Verbandsliga-Trainer der Kaltenkirchener TS. Morgen kann er endlich loslegen – dann beginnt beim Tabellendritten der Serie 2017/2018 die Saisonvorbereitung.

In dieser wird bei der KT übrigens nicht nur Kraft und Ausdauer gebolzt. Freitag legt seinen Focus auch auf den taktischen und spielerischen Bereich. So sollen Mechanismen einstudiert werden, die im Ernstfall automatisch inein­andergreifen.

Der Mannschaftskader der Kaltenkirchener TS hat sich im Vergleich zur vergangenen Saison etwas verändert. „Natürlich tun Abgänge immer weh. Besonders die Spieler, die zum SV Hen­stedt-Ulzburg gegangen sind, hätte ich gerne gehalten. Aber wir haben junge, hungrige Akteure dazugewonnen, die großes Potenzial besitzen“, sagt Frank Freitag.

Der SV Todesfelde II hatte einen Monat Zeit, um den Abstieg aus der Landesliga Holstein aufzuarbeiten. Nun soll der Reset-Knopf gedrückt werden. Auch eine Spielklasse tiefer hat Trainer Stefan Komm das Sagen. Er trommelt seine Mannschaft am heutigen Donnerstag erstmals wieder zusammen.

„Wir geben kein konkretes Ziel aus, wollen vor allem wieder Spaß haben. Der ist in der letzten Saison etwas abhandengekommen“, so Komm. Er gewinnt dem Neubeginn in der Verbandsliga auch etwas Positives ab. „In dieser Klasse können wir die jungen Spieler leichter an den Herrenbereich heranführen, wir werden sicherlich mehr Erfolgserlebnisse einfahren als in der Landesliga“, sagt der Coach. Ihn reizt die Aufgabe, die Reserve des Oberligisten wieder auf Kurs zu bringen.

Kaltenkirchener TurnerschaftNeuzugänge: Enis Lahi (Torwart, eigene U-19-Mannschaft), Pascal Nickel, Leon Schwark (beide Abwehr, eigene U 19), Rene Siemsen (Abwehr, Eintracht Norderstedt II), Tobias Witt (Abwehr, TuRa Meldorf), Niklas Last, Khaled Saei, Tim Wellmann (alle Mittelfeld, eigene U 19), Bryan Lilja (Angriff, U 19 der SG Rönnau-Segeberg), Lennart Pietsch (Angriff, zweite Herrenmannschaft), Malte Pietsch (Angriff, eigene U 19).Abgänge: Florian Behrmann, Lasse Drews, Dennis Ahlers, Daniel Ahlers (alle SV Hen­stedt-Ulzburg), Nico Ahrendt (SV Wahlstedt), Aykut Aydin (Bramstedter TS), Christoph Burmeister (Fetihspor Kaltenkirchen), Jonah Petersen (TuRa Harksheide).SV Todesfelde IIZugänge: Jonas Benner (U 19 des SV Hen­stedt-Ulzburg), Arne Christopher (U 19 der
SG Trave 06 Segeberg), Nico Post (SG Oering/Seth), Danny Schramm (erste Herren), Kim Luca Sumpf (U 19 der Kaltenkirchener TS).Abgänge: Jona Ahrendt (SV Wahlstedt), Kolja Bröker (TuS Tensfeld), Kilian Hansen (Fußballpause), Torben Kassek, Andre Koop (beide TSV Wiemersdorf).