Norderstedt
Norderstedt

TuRa Harksheide trifft viermal in den letzten 30 Minuten

Norderstedt. Mit einem energischen Schlussspurt hat TuRa Harksheide (Fußball-Landesliga Hammonia) im Testspiel gegen Bezirksligist TSV Sasel II doch noch die Oberhand behalten. Das Match am Exerzierplatz endete mit einem 4:1 (0:1)-Erfolg für die Gastgeber.

Nach diesem Endresultat hatte es lange Zeit nicht ausgesehen. Christopher Doß brachte die klassentieferen Gäste vor der Pause sogar in Führung. Sein Schuss aus 18 Metern rutschte TuRa-Keeper Jannik Flint durch die Finger (40.). Die Gastgeber lösten die Handbremse erst mit dem 1:1 durch Chris Lindenau nach einer Stunde Spielzeit. Danach ging es Schlag auf Schlag, weil Sasel die Räume in der Defensive nicht mehr zugelaufen bekam.

Tim Weber (70.), Daniel Meier (75.) und Lion Jodeit (80.) nutzten das mit ihren Toren aus. „An der Passqualität müssen wir arbeiten. Wir haben in Hälfte eins zu oft quer gespielt und zu wenig in die Tiefe, da haben wir uns das Leben schwer gemacht. Trotzdem bewahrheitet sich, dass die Mannschaft einen guten Charakter hat. Das freut mich“, sagte TuRa-Coach Jörg Schwarzer.