Norderstedt
Ellerau

TSV Ellerau startet mit zwei Punkten aus der Winterpause

Ellerau. Ganz so dramatisch, wie es das Ergebnis vermuten lässt, verlief das erste Rückrunden-Match der Landesliga-Handballer des TSV Ellerau nicht. Der 29:28 (15:14)-Erfolg bei der
SG Boostedt/Großenaspe war zwar knapp, aber ungefährdet.

„Die Jungs haben 46 Sekunden vor Schluss mit 29:26 geführt und gedacht, das Ding ist schon durch“, sagte Trainer Marcus Schwarzer. Die beiden Tore der Gastgeber kurz vor dem Abpfiff hatten aber nur noch statistischen Wert.

Mehr in Wallung als der Spielverlauf brachte Coach Schwarzer die ruppige Gangart des Gegners. „Da waren einige üble Aktionen dabei, die Schiedsrichter hätten härter durchgreifen müssen. Ich bin froh, dass meine Mannschaft die Partie heil überstanden hat.“

Erfolgreichster Werfer des TSV Eller­au war Rückraumschütze Michel Averhoff. Er erzielte sieben Feldtore und verwandelte außerdem fünf von sechs Siebenmetern. „Den letzten Versuch wollte er über die Linie zaubern, das ist prompt danebengegangen“, sagte Marcus Schwarzer .

Sein Team ist mit 19:9 Punkten Tabellenvierter in der Süd-Staffel. Nächster Gegner ist am Sonnabend, 27. Januar, die HSG Till Löwen.