Norderstedt
Norderstedt

Eintracht kann mit Sieg in Eichede auf 50 Punkte kommen

Norderstedt. Im letzten Punktspiel geht es für die Regionalliga-Fußballer von Eintracht Norderstedt zwar weder um die Meisterschaft noch gegen den Abstieg – nichtsdestotrotz möchte der Tabellensiebte im Duell beim Schlusslicht und Absteiger SV Eichede (Sonnabend, 13 Uhr, Ernst-Wagener-Stadion, Matthias-Claudius-Straße) drei Zähler einfahren.

Trainer Dirk Heyne: "Mit einem Sieg könnten wir in der Endabrechung auf
50 Punkte kommen, das wäre ein schöner Abschluss der Runde." Und: Die Mannschaft will unbedingt mit einem Erfolgserlebnis ins Endspiel um den Hamburger Oddset-Pokal gegen die
SV Halstenbek-Rellingen (25. Mai, 12.45 Uhr, Stadion Hoheluft) gehen.

Der Eintracht-Coach hofft auf ein anderes Auftreten seiner Mannschaft als beim 3:1-Sieg am vergangenen Wochenende gegen den Hamburger SV II; trotz des Resultats war Heyne mit der Leistung des Teams unzufrieden. "Wir müssen die Zweikämpfe annehmen, nur so kommen wir wieder in die Spur."

Zerschlagen hat sich ein möglicher Wechsel von Eichedes Stürmer Mats Fack­lam (20) nach Norderstedt. "Er hat noch einen Vertrag und bekommt von seinem Verein keine Freigabe. Damit ist das Thema für uns erledigt."

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.