Norderstedt
Norderstedt

Kreispokal: SG Oering-Seth steht im Halbfinale

Krasser Außenseiter schießt Verbandsligist Fetihspor mit 3:0 aus dem Wettbewerb

Norderstedt.  Sensation im Viertelfinale des Kreispokals Segeberg: Die Verbandsliga-Fußballer von Fetihspor Kaltenkirchen sind gegen die SG Oering-Seth (Kreisklasse A) ausgeschieden. Der Underdog setzte sich auf eigenem Platz mit 3:0 (1:0) durch.

Nico Post sorgte für den Führungstreffer (13.). Den Gästen gelang es nicht, gefährliche Angriffe zu fahren. Stattdessen erhöhten Patrick Voss (54.) und Kim-Luca Pokropp (84.) auf 3:0. Tolga Güvenir verschoss in der 60. Minute einen Strafstoß für Fetihspor. Trainer Klaus Kasper: „Wir hatten das Spiel im Kopf schon abgehakt. Die SG Oering-Seth hat völlig verdient gewonnen. Dieses Ergebnis kann man nicht entschuldigen.“

Im Halbfinale trifft die Spielgemeinschaft auf Titelverteidiger SV Todesfelde, der sich beim SV Henstedt-Ulzburg (Vevbandsliga Süd-West) mit 5:0 (4:0) durchsetzte. Eine Viertelstunde lang hielt der SVHU gut mit. Dies änderte sich nach dem 0:1 durch Christian Jaacks (16.). Die nächsten beiden Gegentreffer nach einer Ecke (19.) und einem schnell ausgeführten Freistoß (29.) offenbarten die Probleme der Gastgeber bei Standardsituationen. „Wir sind noch zu grün hinter den Ohren“, sagte Henstedt-Ulzburgs Trainer Jan Jakobsen.

Für den Leezener SC (Kreisliga Segeberg) war ebenfalls im Viertelfinale Schluss. Gegen den Staffelkonkurrenten SG Rönnau-Segeberg setzte es vor heimischem Publikum ein 1:5 (0:1). Der LSC geriet durch ein Eigentor von Mike Burmeister (42.) auf die Verliererstraße.

Schleswig-Holstein-Ligist TuS Hartenholm mühte sich bei Verbandsliga-Schlusslicht SG Bornhöved/Schmalensee zu einem 3:2 (0:0/2:2) nach Verlängerung. Co-Trainer Torsten Stührwohld: „Das war nichts. Mit so wenig Laufbereitschaft und Einsatzwillen hat man es auch gegen einen vermeintlichen Außenseiter sehr schwer.“

SV Henstedt-Ulzburg – SV Todesfelde 0:5 (0:4). Tore: 0:1 Christian Jaacks (16.), 0:2 Morten Liebert (19.), 0:3 Emanuel Bento (29.), 0:4 Christian Jaacks (42.), 0:5 Morten Liebert (57.).SG Oering/Seth – Fetihspor Kaltenkirchen 3:0 (1:0). Tore: 1:0 Nico Post (13.), 2:0 Patrick Voss (54.), 3:0 Kim-Luca Pokropp (84.).Leezener SC – SG Rönnau/Segeberg 1:5 (0:1). Tore: 0:1 Mike Burmeister (42./ET), 0:2 Patrick Bordolo (50.), 0:3 Hendrik Voss (58.), 0:4 Niklas Bibo (72.), 0:5 Hendrik Voss (77.), 1:5 Rene Katzmann (90.).SG Bornhöved/Schmalensee – TuS Hartenholm 2:3 (0:0/2:2) nach Verlängerung. Tore: 0:1 Jannik Holz (59.), 1:1 Nico Wolf (66.), 2:1 Marcel Petitjean (72.), 2:2 Florian Wurst (77./Strafstoß), 2:3 Jannik Holz (114.).