Norderstedt
Triathlon

10. Tribühne-Triathlon wird zum Jubiläum noch größer

Neu beim TriBühne-Triathlon: Jump & Fly

Neu beim TriBühne-Triathlon: Jump & Fly

Foto: Wiebke Reimers

Beim Vielseitigkeits-Dreikampf im Norderstedter Stadtpark können dieses Jahr 1800 Sportler starten. Erstmals gibts vorab das Jump & Fly

Norderstedt.  Das Anmeldeportal für den TriBühne-Triathlon am Sonntag, 4. September, ist erst seit zehn Tagen geöffnet. Doch schon jetzt sind 400 Plätze, rund ein Viertel des verfügbaren Kontingents – vergeben; Indiz dafür, dass der sportliche Dreikampf im Norderstedter Stadtpark fest in den Terminplänen vieler Leistungs- und besonders Hobbysportler vermerkt ist.

In diesem Jahr feiert der TriBühne-Triathlon sein zehnjähriges Bestehen. Für die Jubiläumsausgabe hat sich Organisatorin Dagmar Buschbeck etwas ganz besonderes einfallen lassen. Die ausrichtende Startgemeinschaft Wasserratten bietet mit dem neuen Jump & Fly – Swim & Run-Format eine Mischung aus Spaß, Sport und Action. Am Vortag des Triathlons, am Sonnabend, 3. September, wird zunächst von der rund vier Meter hohen Aussichtsplattform am Stadtparksee gesprungen, dann im See geschwommen und anschließend bis zur Plattform gelaufen. Dieses spektakuläre Prozedere wiederholt sich dreimal.

Der Triathlon selber präsentiert sich bei der 10. Auflage mit einem Startplatz-Angebot für 1800 Aktive größer als bisher. Die Steigerung ist aufgrund einiger organisatorischer Änderungen möglich. „Nachdem wir in den vergangenen Jahren immer wieder Sportler aufgrund der begrenzten Kapazitäten in der Wechselzone nicht zum Wettkampf zulassen konnten, haben wir uns zum Jubiläum entschieden, einige Radständer doppelt zu belegen“, so Dagmar Buschbeck, die sich gerne an die Anfänge der Großveranstaltung erinnert.

„Detlef Maerker, der Gründer der Triathlonsparte der SG Wasserratten, hat immer mit einem Wettkampf in Norderstedt geliebäugelt. Nach seinem Tod 2006 haben wir uns im Verein damit intensiv beschäftigt und 2007 den ersten TriBühne-Triathlon veranstaltet.“ Die Erinnerung an den früheren Vereinsvorsitzenden ist nach wie vor gegenwärtig. Ihm zu Ehren wird jedes Jahr der Detlef-Maerker-Pokal für die besten Schwimmleistungen vergeben.

Angeboten werden am 4. September Wettbewerbe für die Jüngsten (ab Jahrgang 2008), die 100 Meter im See, 2500 Meter auf dem Rad und einen 400-Meter-Lauf absolvieren müssen. Der erste Start erfolgt um 9 Uhr. Bewährt haben sich auch die Angebote für Einsteiger „My First Triathlon“ und Minitriathlon.

Besonders beliebt sind zudem die Staffelwettkämpfe. Hier haben die Starter die Wahl zwischen den Distanzen der Jedermänner (500 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren, 5000 Meter Laufen) oder der Olympischen Staffel (1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren, 10 km Laufen).

Ausgetragen werden in Norderstedt auch die schleswig-holsteinischen Landesmeisterschaften über die Olympische Distanz. Der Nachwuchs kann Punkte für die gemeinsame Hamburger und schleswig-holsteinische Kids-Cup-Wertung sammeln.

Nicht nur für Sportler und deren Anhang ist das Spektakel am ersten Sonntag im September mittlerweile ein ganz besonderes Event geworden. „Wir freuen uns, dass Norderstedt zum Austragungsort eines der größten Triathlons des Landes geworden ist“, sagte Oberbürgermeister Hans-Joachim Grote.

Seit 2007 präsentiert die TriBühne Norderstedt diesen Triathlon als Titelsponsor. „Fast 2000 Sportler, die oft zusammen mit ihren Familien nach Norderstedt kommen, erleben die TriBühne in diesem positiven Umfeld. Damit erschließen wir für unser Kulturangebot neue Zielgruppen“, betont Rajas Thiele, Geschäftsführer der Mehrzwecksäle Norderstedt GmbH.

Für einen reibungslosen Ablauf und eine solide, finanzielle Basis sorgen weitere Unterstützer. Neben der TriBühne sind dies das Arriba-Bad, Ausrüster Trionik, der Vitalclub Elixia, die Stadtwerke Norderstedt, das Sanitätshaus Stolle und die Firma Fitz Sicherheitstechnik. Rund 100 Helfer sind vor Ort dabei, um die Sportler vom Einchecken bis zur Abfahrt zu begleiten.
Die DLRG Norderstedt unter Vorsitz von Holger Lahn sorgt zudem mit ihren ehrenamtlichen Einsatzkräften für Sicherheit am und auf dem Wasser.

Termin: Sonntag, 4. September

1. Start: 9 Uhr.

Siegerehrungen: ab 11.30 Uhr.

Ausrichter: SG Wasserratten Norderstedt e.V.

Wettkampfort: Stadtpark Norderstedt, Stormarnstraße, 22844 Norderstedt.

Wettkämpfe: Schüler C (100 Meter Schwimmen, 2,5 Kilometer Radfahren, 400 Meter Laufen); Schüler B (200/5/1000); Schüler A, Jugend B (400/10/2500); Jugend A, Junioren, Volkstriathlon (500/20/5000).

My First Triathlon, Minitriathlon (200/10/2500)

Olympischer Triathlon (1500/40/10.000)

Staffeln (Volkstriathlon, Olympische Distanz)

Meldeschluss: 22. August oder bei Erreichen des Teilnehmerlimits.

Startgebühren: 15 Euro (Schüler- und Jugendwettbewerbe), 33 Euro (My First Triathlon, Minitriathlon, Volkstriathlon), 40 Euro (Olympische Distanz), 54 Euro (Staffel Volkstriathlon), 69 Euro (Staffel Olympische Distanz).

Zeitmessung: Transponder der Firma tollense-timing.

Online-Anmeldung: www.norderstedt-triathlon.de