Norderstedt
Henstedt-Ulzburg

Gefeiert wird am Wochenende im Heidepark in Soltau

Henstedt-Ulzburg.  Im letzten Punktspiel der Kreisligasaison war die Luft raus. Die D2-Junioren des
SV Henstedt-Ulzburg unterlagen der SG Rönnau/Segeberg I mit 1:2 (1:1), doch traurig war darüber niemand. Schließlich war den elf und zwölf Jahre alten SVHU-Kickern die Meisterschaft schon vor dem Anpfiff nicht mehr zu nehmen gewesen. Da fehlte bei dem einen oder anderen Talent dann doch ein wenig die Konzentration.

Trainer Dennis Buck war und ist trotzdem mächtig stolz auf seine Jungs. „Wir haben als jüngerer Jahrgang die Meisterschaft gewonnen. Ich weiß nicht, ob es das schon mal beim SVHU gab“, sagte der 40-Jährige. Neben dem Titel hat die D2, die erst seit dieser Saison in der aktuellen Konstellation zusammenspielt, auch den FED-Cup, den Pokalwettbewerb für die zweiten Teams, gewonnen. Torwart Fynn Brößkamp musste nicht ein einziges Mal hinter sich greifen, die SVHU-Elf marschierte mit 39:0 Toren durch den Wettbewerb.

Das Team, die Trainer Dennis Buck und Kay Gerber sowie einige Eltern feiern jetzt gemeinsam und lassen es von Sonnabend bis Sonntag im Heidepark Soltau so richtig krachen.

Die D2-Junioren des SV Henstedt-Ulzburg: Jan Venzke, Lasse Rademacher, Mladen Vidovic, Timo Jung, Constantin Jorzik, Bennet Schaefer, Tom Müller, Jesper Scheel, Luke Hubach, Faris Moumouni, Rune Füner, Fynn Brößkamp, Mats Hülbert, Timo Gerber, Niclas Städing, Kay Gerber (Co-Trainer), Dennis Buck (Trainer).