Norderstedt
Kisdorf

Hanna Knüppel und Charismo gewinnen den Preis der Besten

Kisdorf. Vielseitigkeitsreiterin Hanna Knüppel hat die Generalprobe für die Deutschen Juniorenmeisterschaften, die vom 11. bis 14. Juni in Kreuth stattfinden, mit Bravour bestanden.

Die 18 Jahre alte Pferdesportlerin vom Reit- und Fahrverein Kisdorf, Henstedt-Ulzburg und Umgebung gewann beim internationalen CIC*-Turnier in Everswinkel in der Juniorenkonkurrenz den Preis der Besten und feierte nach den Erfolgen in Bad Segeberg und Luhmühlen bereits ihren dritten Championatssieg hintereinander.

Mit dem elf Jahre alten Holsteiner Wallach Carismo rangierte Hanna Knüppel nach Dressur und Geländeritt auf Platz eins. Nicht viel schlechter schnitt sie mit ihrem zweiten Pferd, proWIN Phips, ab. Mit dem achtjährigen westfälischen Wallach belegte die junge Amazone im Zwischenklassement den zweiten Platz.

Im abschließenden Springen patzte das Nachwuchspferd allerdings und rutschte in der Gesamtwertung der drei Disziplinen auf den 14. Rang ab. „ProWIN Phips war nach der Dressur und dem Gelände ein wenig müde“, sagte Hanna Knüppel.

Die Kisdorferin war trotzdem sehr zufrieden, denn auf Carismo war wieder einmal Verlass. Der Wallach, mit dem sie im vergangenen Jahr bereits an den Junioren-Europameisterschaften in Yorkshire/England teilgenommen und sich dort mit der deutschen Mannschaft die Silbermedaille gesichert hatte, absolvierte den Parcours hochkonzentriert und blieb fehlerfrei.

Dass in der Gesamtwertung nicht beide Pferde ganz vorne platziert waren, kam Hanna Knüppel sogar ein wenig entgegen. „Erster und Zweiter zu werden, wäre wohl auch ein wenig frech gewesen und hätte die Erwartungen vor der DM in Kreuth zu sehr nach oben schnellenlassen“

Mit einem Endergebnis von
44,9 Fehlerpunkten ließ die Kisdorferin unter anderem die Europameisterschafts-Dritten von 2014, Jerome Robiné und Quaddeldou R, hinter sich. Dank einer Nullrunde im Springen rückte das Duo aus Darmstadt, das auf 45,7 Zähler kam, noch auf den zweiten Platz vor.