Norderstedt
Hartenholm

Meyerfeldt-Brüder und Tim Ollenschläger verlassen Hartenholm

Hartenholm. Erst seit letztem Sommer spielen sie zusammen bei den Fußballern des TuS Hartenholm, doch nun werden Alexander und Aaron Meyerfeldt den Schleswig-Holstein-Ligisten am Saisonende gemeinsam verlassen. Mit ihrem neuem Club Kilia Kiel gibt es allerdings in der nächsten Serie ein Wiedersehen, denn dessen Aufstieg als Meister der Verbandsliga Nord-Ost steht schon seit Wochen fest.

Während Außenverteidiger Alexander Meyerfeldt, 24, seit 2012 beim TuS aktiv ist, zog sein drei Jahre jüngerer, meist auf den offensiven Flügelpositionen eingesetzte Bruder 2014 nach – beide kamen jeweils vom
SV Henstedt-Ulzburg nach Hartenholm. Dass sie nun nach Kiel wechseln, hat laut Trainer Jörg Schwarzer nicht nur sportliche Gründe, denn das Duo studiert in der Landeshauptstadt, pendelt daher derzeit mehrfach pro Woche. „Sie sind dann immer zwei Stunden unterwegs. Zum Platz von Kilia sind es nur 20 Minuten.“

Mit Angreifer Tim Ollenschläger, verlässt zudem ein Hartenholmer Urgestein den Verein – der 27-Jährige hat sich ebenfalls Kilia Kiel angeschlossen. Aus beruflichen Gründen war der
Angreifer schon seit der Winterpause kürzer getreten und nur noch für die Reservemannschaft in der Kreisliga zum Einsatz gekommen. Als Ersatz für ihn hat der TuS Levi Kraemer (bisher
A-Jugend SG VfR/Saxonia) verpflichten können.