Norderstedt
Norderstedt

TuRa trifft im Spitzenspiel auf TBS Pinneberg

Landesliga-Fußballer wollenan diesem Freitag den vierten Sieg des Jahres einfahren

Norderstedt. Es war das perfekte Spiel: Mit 5:0 gewann Fußball-Landesligist TuRa Harksheide am 14. September 2014 bei TBS Pinneberg, bot dabei eine exzellente Mischung aus Effizienz und Disziplin. Vor dem Rückspiel an diesem Freitag (19.30 Uhr, Kunstrasen, collatz+schwartz-Sportpark) gehört Trainer Marcus Fürstenberg allerdings nicht zu denjenigen, die an eine Wiederholung dieser Gala glauben.

„Das wird wahrscheinlich nicht noch einmal 5:0 ausgehen. TBS Pinneberg hat sich verändert, sie haben mittlerweile nach dem SV Lurup und dem TSV Sasel den besten Kader der Staffel. Und mit Bernhard Schwarz als Trainer treten sie auch disziplinierter auf.“

Eher unglücklich unterlag Türk-Birlikspor zuletzt Spitzenreiter Lurup (1:2), hat momentan als Tabellensiebter acht Zähler Rückstand auf TuRa – die Harksheider sind, wenn auch mit einer absolvierten Partie mehr als der TuS Osdorf, derzeit sogar Zweiter. Wohin der Weg künftig geht, werden das Duell mit Pinneberg sowie anschließend die Spiele beim TSV Uetersen und daheim gegen den TSV Sasel zeigen. Fürstenberg übt sich in Understatement: „Mal gucken, wie wir gegen die Spitzenteams mithalten.“

Auf der Kippe steht der Einsatz von Frederic Sarpong (Oberschenkelzerrung) und Diego Wohlers (Kapsel), sodass Fürstenberg die rechte Offensivseite neu besetzen muss. Mittelfeldmann Timo Trefzger (Kniebeschwerden) ist wieder ins Mannschaftstraining zurückgekehrt. Bis zum Comeback auf dem Platz dürfte es allerdings noch zwei bis drei Wochen dauern.