Norderstedt
Norderstedt

HT Norderstedt verabschiedet sich aus dem Titelrennen

Aus dem Titelkampf ist für die Hamburg-Liga-Handballer des HT Norderstedt (4./22:10 Punkte) wohl nur noch ein Ringen um die Vizemeisterschaft und ein eventuelles Qualifikationsspiels zur Oberliga geworden.

Norderstedt. Die Mannschaft von Trainer Uwe Rogal hat nach zuletzt 14:2 Punkten aus acht Partien nun das Rückspiel bei Verfolger TuS Aumühle-Wohltorf (3./24:10) mit 34:35 (18:19) verloren und rangiert vorerst hinter dem TuS, gegen den er aber für den Fall der Punktgleichheit in der Abschlusstabelle immerhin den direkten Vergleich gewonnen hat.

„Ich kann niemanden in der Mannschaft als Totalausfall bezeichnen, aber es hat auch niemand Bestform erreicht“, sagte Coach Rogal. Den Norderstedter Übungsleiter wurmt die negative Auswärtsbilanz in den bisherigen Spitzenpartien. „Wir haben in Esingen, beim Altrahlstedter MTV und nun auch in Aumühle verloren – wenn wir wirklich oben mitmischen wollen, müssen wir auch mal ein solches Match in fremder Halle gewinnen.“

Dass es nicht gelang, war einer relativ trägen Abwehr anzulasten, die weniger Ballgewinne als gewohnt generierte. „So haben wir kaum eine erste und zweite Welle laufen können, und im Positionsangriff waren wir nicht variabel genug“, sagte Rogal, „wir haben Aumühle genau in die Karten gespielt.“

Die in den letzten fünf Minuten gespielte offene Abwehr half zwar, den 28:34-Rückstand (56.) bis auf einen Treffer zu reduzieren, aber die Zeit reichte nicht für mehr.

Spielverlauf: 4:2, 4:5, 7:6, 10:7, 12:9, 15:12, 16:15, 18:18, 19:18 – 19:20, 21:20, 23:21, 26:24, 28:24, 32:28, 34:32, 35:34.Tore des HT Norderstedt: Michael Leon Williams jr. (9/davon 5 Siebenmeter), Tom Minners und Frederik Hartz (je 7), Julian Uwiss (4), Rick Walder und Ole Werner (je 3), Florian Jann (1).