Norderstedt
Kaltenkirchen

Kaltenkirchener TS II bleibt Verbandsoberliga-Spitzenreiter

Die zweite Tischtennis-Damenmannschaft der Kaltenkirchener TS hat das überraschende Unentschieden gegen Aufsteiger TuS Germania Schnelsen gut weggesteckt.

Kaltenkirchen. Mit zwei standesgemäßen Erfolgen gegen die beiden Abstiegskandidaten VfL Kellinghusen II (8:4) und TSB Flensburg II (8:3) festigte die KT-Crew die Tabellenführung in der Verbandsoberliga Nord.

Verlass war dabei wieder einmal auf Anja Dallmeier-Tießen. Die 36 Jahre alte Nummer eins des Teams gewann fünf ihrer sechs Matches und musste sich lediglich der Flensburgerin Yvonne Bressert unglücklich mit 14:16, 12:14, 9:11 geschlagen geben. Mit 9,523 Punkten, die sich aus ihrer Bilanz von 28:6 Einzelsiegen ergeben, weist Dallmeier-Tießen aktuell den besten Bilanzwert aller Spielerinnen der Staffel auf.

Punkte der Kaltenkirchener TS II gegen den VfL Kellinghusen II: Anja Dallmeier-Tießen (3), Stefanie Meyer-Goer (2), Kristin Nissen, Ina Molatta, Dallmeier-Tießen/Nissen.

Punkte der Kaltenkirchener TS II gegen den TSB Flensburg II: Anja Dallmeier-Tießen, Stefanie Meyer-Goer (beide 2), Ina Molatta, Kristin Esins, Dallmeier-Tießen/Esins, Molatta/Meyer-Goer.

Tischtennis-Verbandsoberliga Nord der Damen1. Kaltenkirchener TS II (20:6 Punkte/92:58 Spiele), 2. TuS Germania Schnelsen (16:8/80:56), 3. TSV Schwarzenbek II (14:6/68:46), 4. SC Urania Hamburg (12:8/64:53), 5. FC Voran Ohe (12:10/77:64), 6. SC Poppenbüttel IV (12:10/70:62),7. FTSV Fortuna Elmshorn (11:11/67:68), 8. TSB Flensburg II (11:13/63:78), 9. SC Mittelpunkt Nortorf (8:14/59:77), 10. TuRa Harksheide (6:14/41:63), 11. VfL Kellinghusen II (0:22/32:88).