Norderstedt
Wahlstedt

Carolin Schmidt feiert Comeback in Tennis-Regionalliga

Für die Tennisdamen des TC Rot-Weiss Wahlstedt gab es am zweiten Spieltag der Regionalliga Nord-Ost nur wenig Erfreuliches.

Wahlstedt. Immerhin: Carolin Schmidt ist wieder da. Nach fünfmonatiger Zwangspause wegen einer Knieoperation feierte die 20-Jährige bei der 2:4-Heimpleite der ersten Wahlstedter Mannschaft gegen den Braunschweiger THC an der Seite von Lydia Steinbach ein gelungenes Comeback im Doppel.

Das 6:1, 6:4 über Vinja Lehmann und Anna-Milena Behrendt macht der Nummer eins der Wahlstedter Meldeliste Hoffnung für die kommenden Wochen. „Ich habe die Belastung zwar schon gespürt, aber auch mit etwas Abstand fühlt sich das Knie immer noch ganz gut an“, sagte Schmidt. „Ich trainiere ja erst seit zwei Wochen, und das noch nicht einmal voll. Aber der Auftritt macht mir Hoffnung, dass ich bald auch Einzel spielen kann.“

Die Niederlage der Wahlstedterinnen hatte sich schon in den Einzeln abgezeichnet. Dort blieb der 6:3, 6:0-Sieg von Teamküken Sophia Intert, 16, über die gleichaltrige Anna-Milena Behrendt der einzige Lichtblick.

Während Jennifer Wacker im Spitzeneinzel gegen Vinja Lehmann, der sie schon einmal mit 0:6, 0:6 unterlegen war, erneut die gefürchtete „Brille“ kassierte, mussten Lydia Steinbach und Celine Kirst bittere Niederlagen im Match-Tiebreak hinnehmen. Das Duo Celine Kirst/Sophia Intert unterlag im zweiten Doppel Imke Schlünzen/Kim Janine Gefeller mit 2:6, 4:6.

Für das zweite Damenteam des TC Rot-Weiss Wahlstedt fuhr Mannschaftsführerin Katharina Brown mit dem 7:5, 3:6, 10:8 über Alice Violet bei der 1:5-Auswärtsniederlage gegen Spitzenreiter Der Club an der Alster den Ehrenpunkt ein. Das änderte aber nichts daran, dass sie und ihre Kolleginnen punkt- und satzgleich mit dem Club zur Vahr am Tabellenende stehen.

Gute Nachrichten kommen dagegen aus der Nordliga. Die Wahlstedter Herren fuhren in ihrem ersten Match gleich einen 5:1-Heimsieg über den TC GW Gifhorn ein. Die Damen des TC an der Schirnau ließen ihrem Auftakterfolg in Glinde zu Hause gegen den TV Rot-Weiss Bremen erneut ein glattes 6:0 folgen und sind mit weißer Weste Tabellenführer.