Norderstedt
Norderstedt

SC Egenbüttel gewinnt Dickes-Mann-Cup des Glashütter SV III

Der Name Dickes-Mann-Cup klingt für Außenstehende sicherlich ein wenig merkwürdig.

Norderstedt. Insider wissen aber, dass der eher lustig anmutende Name des Hallenfußballturniers der dritten Herrenmannschaft des Glashütter SV (Kreisklasse Hamburg) einen ernsten Hintergrund hat. „Vor drei Jahren ist einer unserer Mitspieler verstorben. Ihm zu Ehren wurde die Veranstaltung umbenannt“, sagte Organisator Steffen Geschnewski. Und Mathias Brakenhoff, stellvertretender Vereinsvorsitzender, ergänzte: „Stefan Maack wurde von allen nur ,Dicker‘ gerufen. Daraus entstand der Name Dickes-Mann-Cup. Vorher hieß das Turnier Klaus-R.-Bach-Cup.“

Gespielt wurde im Schulzentrum Süd. Gemeldet waren neben dem Gastgeberteam vom GSV III die Mannschaften des Duvenstedter SV I und II, Weiss-Blau 63 II und III, der SC Ellerau III, der SV Friedrichsgabe II, TuS Hasloh, der SV Barmbek III, das Freizeitteam „Kupferteich“, der SC Egenbüttel und der Hamburger SV V.

Die Barmbeker sagten kurzfristig ab, sodass der Spielplan ein wenig umgestellt werden musste. Der guten Stimmung während der Veranstaltung tat dies aber keinen Abbruch. Gewinner des Siegerpokals wurde Titelverteidiger SC Egenbüttel, der sich im Neunmeterschießen vor knapp 100 Zuschauern gegen die zweite Mannschaft des Duvenstedter SV mit 2:0 durchsetzte. Der GSV III schied in der Vorrunde aus. Immerhin: Glashüttes Keeper Norman Dehmel wurde zum besten Torwart der Veranstaltung gewählt.