Norderstedt
Kreis Segeberg

Darauf können sich Sportfans im Jahr 2015 freuen

Foto: Thomas Maibom

Zu den Höhepunkten zählen unter anderem die beiden Stadtläufe in Kaltenkirchen und Norderstedt, der TriBühne-Triathlon sowie der Abstiegskampf in der 2. Handball-Bundesliga.

Norderstedt. Die Zeit der Rückblicke ist vorbei, ab jetzt wird nach vorn geschaut – also auch auf die wichtigsten sportlichen Ereignisse der kommenden zwölf Monate.

40 Punkte sollten für den Klassenerhalt in der Fußball-Regionalliga Nord ausreichen. Eintracht Norderstedt hat schon drei Viertel des Weges hinter sich gebracht, denn in den verbleibenden 15 Partien müssen zum Erreichen des obersten Saisonziels nur noch zehn Zähler gesammelt werden. Den Auftakt macht am 7. Februar (13 Uhr) die Nachholpartie bei Hannover 96 II. Eine Woche darauf, am 14. Februar, 14 Uhr, fahren Coach Thomas Seeliger und sein Team zum VfB Lübeck. Die Fördekicker vom ETSV Weiche Flensburg sind am 15. März (14 Uhr) zu Gast in Garstedt, das Derby gegen den FC St. Pauli II steigt am 9. Mai (14 Uhr). Saisonabschluss ist am 22. Mai, 19.30 Uhr, beim VfR Neumünster.

Ein Pflichttermin für den Club ist allerdings auch das Oddset-Pokal-Finale am Pfingstmontag (25. Mai) im Stadion Hoheluft. Die Eintracht will erstmals den Hamburger Cupwettbewerb gewinnen. Nächste Hürde ist das Achtelfinale beim Oberligisten TSV Buchholz 08 am 1. Februar (13 Uhr).

Die Fußballer des TuS Hartenholm fiebern gebannt dem 10. Januar entgegen – dann eröffnet die Überraschungsmannschaft das SHFV-Lotto-Masters vor 9000 Fans in der Kieler Sparkassen-Arena um 18.15 Uhr das bundesweit größte Hallenturnier für Amateursportler. Gegner ist dann Titelverteidiger ETSV Weiche Flensburg.

In der Schleswig-Holstein-Liga haben die Hartenholmer genauso wie der SV Todesfelde mit dem Abstieg nichts zu tun – ganz im Gegenteil zum akut gefährdeten SV Henstedt-Ulzburg. Dieser trifft am heimischen Schäferkampsweg am 1. März (15 Uhr) noch auf Todesfelde und am 26. April (15 Uhr) auf Hartenholm. Der SVT hat zudem das Kreispokalfinale am 14. Mai (15 Uhr) in Tensfeld gegen die Kaltenkirchener TS erreicht.

Ein außergewöhnliches Fußballereignis erlebt die Stadt Norderstedt vom 11. bis 14. Juni mit der Europameisterschaft für schwule und lesbische Teams. Das Turnier wird vom Hamburger Verein Startschuss ausgerichtet und findet auf der Paul-Hauenschild-Anlage des Hamburger SV an der Ulzburger Straße statt.

Die Kaltenkirchener Turnerschaft richtet am Freitag, 1. Mai, den 26. Kaltenkirchener Stadtlauf aus. Genau eine Woche später, am 8. Mai, heißt es zum 8. Mal „Henstedt-Ulzburg läuft“. Am Sonntag, 7. Juni, steht in Norderstedt der 19. Arriba-Stadtlauf Norderstedt auf dem Programm.

Am Himmelfahrtswochenende ist Norderstedt Gastgeber für 2000 jugendliche Rettungsschwimmer aus ganz Schleswig-Holstein. Die DLRG Norderstedt richtet vom 14. bis 17. Mai die 48. Landesmeisterschaften und das dazugehörige Landesjugendtreffen aus.

Am Sonnabend, 30. Mai, 18 Uhr, könnte die Frage beantwortet sein, ob die Handballer des SV Henstedt-Ulzburg dann gegen den SC DHfK Leipzig ihre vorerst letzte Heimpartie in der 2. Bundesliga bestreiten. Eventuell fällt die Entscheidung um den Klassenerhalt aber auch erst am Sonntag, 7. Juni, im letzten Punktspiel beim EHV Aue.

Schon am 7. und 8. März wollen sich die Drittliga-Handballfrauen des SVHU in Altenholz beim Final-Four-Turnier des Handballverbandes Schleswig-Holstein zum dritten Mal in Folge den Landespokal holen.

Im Nachwuchsbereich werden drei Handball-Großturniere mehrere Hundert Mannschaften aller Altersklassen in die Region locken. Den Auftakt macht der 39. Select Ulzburg-Cup des SV Henstedt-Ulzburg. Vom 14. bis 17. Mai (C- und D-Jugend) sowie vom 22. bis 25. Juni (A- und B-Jugend) messen sich Jugendteams aus Deutschland, Skandinavien und anderen europäischen Nationen. An die frische Luft geht es für rund 100 D- bis A-Jugend-Handballteams vom 27. und 28. Juni beim HGN-Cup der HG Norderstedt auf dem Areal des Schulzentrums Süd.

Ebenfalls auf Rasen treten vom 12. bis 14. Juni in Nahe Erwachsenenmannschaften in drei Spielklassen beim 26. Schleswig-Holstein-Cup an.

Je nach Wetterlage strömen zwischen 7000 und 12.000 Motorsportbegeisterte zu den ADAC-MX-Masters auf den Kurs des MCE Tensfeld. Dort findet am 18. und 19. Juli der fünfte von acht Meisterschafts-Renntagen der internationalen Motocross-Serie statt.

Mehrere Tausend Interessierte zieht es auch regelmäßig an die Strecken der vier Wertungsprüfungen für die ADAC Rallye Atlantis des MSC Kaltenkirchen. Die Traditionsveranstaltung musste 2014 wegen zu geringer Meldezahl abgesagt werden. Nun steht die 43. und 44. Auflage im Kalender des Rallye Pokals 2015. Vorgesehen sind der 31. Oktober und 1. November.

Um Sekundenbruchteile könnte es auch bei den Spring-Entscheidungen beim 2. Bad Segeberg Jumping International CSI* vom 23. April bis 3. Mai und beim Landesturnier der Reiter in Bad Segeberg vom 17. bis 20. September gehen – jeweils auf der Rennkoppel an der Eutiner Straße. Vom 25. bis 27. September findet dort das Landes-Ponyturnier statt. Einen ersten Vorgeschmack auf die Vielfalt des Pferdesports in der Region werden aber schon das Landesbreitensportturnier am 15. und 16. August sowie das Landesfahrturnier vom 21. bis 23. August geben.

Auch im Tennis wird den Zuschauern Hochklassiges geboten. Nicht nur wegen seiner 10.000 Euro Gesamtpreisgeld, sondern auch wegen seines besonderen Ambientes steht der Horst-Schröder-Pokal des TC an der Schirnau bei Damen- und Herrenspielern hoch im Kurs. 2015 wird vom 6. bis 9. August zum 18. Mal in Kaltenkirchen aufgeschlagen. International wird es vom 13. bis 19. Juli, wenn die Tennis Wahlstedt GmbH das 5. Tennis Europe Junior-Future für U12-Junioren ausrichtet.

Familiär, aber dennoch ambitioniert geht es vom 14. bis 19. Juli bei den 20. Norderstedter Tennis-Stadtmeisterschaften zu. Die Titelkämpfe werden in diesem Jahr federführend vom TC am Falkenberg auf den Plätzen aller Norderstedter Vereine ausgerichtet. Der HSV allein veranstaltet vom 7. bis 12. September die 7. Stadtmeisterschaften der Jugendlichen.

Viel Ausdauer wird am Sonntag, 5. Juli, gefragt sein: Dann nämlich findet in Kaltenkirchen der Helmut-Jung-Gedächtnismarathon statt.

Gleich neun Tage lang zieht die Norderstedter Sportwoche die Aktiven in ihren Bann. Den Auftakt bildet am Sonnabend, 29. August, das 6. Norderstedter Langstreckenschwimmen im Stadtparksee. Am Sonntag, 30. August, findet das Norderstedter Radrennen im Gutenbergring statt. Der Abendlauf des SV Friedrichsgabe wird am Mittwoch, 2. September, im Stadtpark ausgetragen. Schlusspunkt und Highlight ist dann am Sonntag, 6. September, der 9. TriBühne-Triathlon mit Start und Ziel im Stadtpark.

Die Pedalisten können sich bei der Radtourenfahrt des RV Germania Hamburg „Durch Auen und Moore“ am Sonnabend, 21. Juni (Start in Norderstedt), am Sonntag, 2. August, bei der Radtourenfahrt des RSC Kattenberg „In die Holsteinische Schweiz“ sowie beim Nordcup-Marathon (Start in Kaltenkirchen) auspowern. Wer im Winter gerne aufs Crossrad oder Mountainbike steigt, sollte sich die Countrytourenfahrt des RSC am Sonntag, 1. Februar, mit Start in Wakendorf II vormerken.