Norderstedt
Rehden

Eintracht gewinnt 2:0 in Rehden

Philipp Koch und Marius Browarczyk schießen wichtigen Regionalliga-Auswärtssieg heraus

Rehden. Die Fußballer von Eintracht Norderstedt sind erlöst. Am 15. Spieltag der Regionalliga Nord hat die Durststrecke von zuvor sieben sieglosen Partien ein Ende genommen – beim BSV Rehden gelang ein hart erarbeiteter 2:0 (1:0)-Erfolg; es war überhaupt erst der zweite Auswärtssieg in dieser Saison.

Dabei bewies die Mannschaft ein gehöriges Maß an mentaler Stärke. Denn zunächst einmal schien es ein Déjà-vu zu geben. Zur Erinnerung: Die letzte Regionalliga-Begegnung der Garstedter in einem fremden Stadion war ebenso ein Duell mit einem Tabellenvorletzten, nämlich dem BV Cloppenburg. Auch dort hatte Kapitän Philipp Koch die Eintracht mit einem verwandelten Foulelfmeter in Führung gebracht, auch dort schien das Team alles unter Kontrolle zu haben.

In Cloppenburg war den Norderstedtern die Partie in der 78. Minute entglitten. Doch in Rehden wurde genau zu diesem Zeitpunkt klar, dass das Unheil nicht ein zweites Mal zuschlagen würde. Ausgerechnet Marius Browarczyk traf mit einem Schuss von der Strafraumgrenze zum entscheidenden 2:0 – es war sein erstes Viertliga-Tor für die Eintracht. Kein Wunder, dass der laufstarke Mittelfeldakteur nach dem Schlusspfiff ungläubig seine Freude herausschrie: „Ich habe ein Tor geschossen!“

Mindestens ebenso wichtig war allerdings, dass Browarczyk und alle weiteren eingesetzten Akteure des Tabellenzehnten unermüdlich in der Rückwärtsbewegung schufteten. „Wir haben wenig bis gar nichts zugelassen“, konstatierte Eintracht-Trainer Thomas Seeliger mit Genugtuung und Erleichterung. „Es ist ja im Fußball nicht immer so, dass man für gute Leistungen belohnt wird. Aber wir wollten diesen ,Dreier‘ unbedingt.“

Tore: 0:1 Philipp Koch (44./Foulelfmeter), 0:2 Marius Browarczyk (78.). Eintracht Norderstedt: Höcker – Heinemann(58. Güner), Aniteye, Mandic, Rose – Browarczyk, Koch, Toksöz, Pressel (83. Ghazaryan) – Kunath (88. Kaetow), Veselinovic. Tabelle der Regionalliga Nord: 1. Hamburger SV II (41 Punkte/50:10 Tore), 2. Werder Bremen II (31/43:18), 3. TSV Havelse (27/21:15), ..., 6. FC St. PauliII (23/16:18), ..., 10. Eintracht Norderstedt (20/17:27), ..., 16. VfR Neumünster (13/18:29), 17. BSV Rehden (12/17:27), 18. FT Braunschweig (6/13:42).