Norderstedt
Kaltenkirchen

Karatekämpfer aus Kaltenkirchen holen in Hannover zwei Nordtitel

Der Austragungsort hatte gewechselt, aber die Erfolgsstory wiederholte sich für Achim Matthews und Yvonne Sievert-Möhle, die beiden Karatekämpfer der Kaltenkirchener Turnerschaft.

Kaltenkirchen. Bei den Norddeutschen Meisterschaften im Shotokan Karate hat sich das KT-Duo nur drei Wochen nach den ostdeutschen Titelkämpfen in Schwerin, wo es drei erste Plätze und einmal Bronze gab, erneut mit Edelmetall eingedeckt.

Nachwuchs-Karateka Achim Matthews bestätigte in der Altersklasse acht bis elf Jahre seine Leistung von Schwerin und holte auch in Hannover den Titel in der Kata. Im Kihon-Ippon-Kumite (Kampf) fuhr der Youngster mit nur einer Niederlage auf dem Konto den dritten Platz ein.

Die 44 Jahre alte KT-Trainerin Yvonne Sievert-Möhle hatte dafür im Kampfbereich das bessere Ende für sich. Im Jiyu-Kumite setzte sie sich mit konzentriert-entschlossenem Stil gegen ihre Konkurrentinnen durch. In der Kata holte sie zudem Silber und komplettierte so die Medaillenpalette für die Kaltenkirchener TS.