Norderstedt
Bad Segeberg

HSG Kalkberg 06 kommt in Herzhorn unter die Räder

Nur eine Woche nach dem 32:25-Erfolg beim SV Henstedt-Ulzburg II sind die Schleswig-Holstein-Liga-Handballfrauen der HSG Kalkberg 06 unsanft auf dem Boden der Tatsachen gelandet:

Bad Segeberg. Das Team von Trainer Adam Swoboda kam in der Partie beim MTV Herzhorn mit 19:33 (9:15) unter die Räder. „Das war Standhandball, ein kollektiver Blackout.“

Tore der HSG Kalkberg 06: Kristin Davids (8/davon 1 Siebenmeter), Mirja Sanne (4), Ana Cakar (3/3), Carina Schröder (2/1), Kathrin Flehinghaus und Davina Oppermann (beide 1).