Norderstedt
Norderstedt

Wie stark sind die Teams des 1. VC Norderstedt?

Drittliga-Volleyballer spielen in Magdeburg, Frauencrew trifft auf ETV II und Hamburger TV

Norderstedt. Am Sonntag endet für die Volleyballmannschaften des 1. VC Norderstedt eine Phase, in der Männertrainer Frank Koch und Frauencoach Ulli Lampe dasselbe Problem hatten: Würde die Zeit reichen, um ihre neuen, jeweils zu großen Teilen neu formierten Kader zu einer konkurrenzfähigen Einheit zu formen?

Die VCN-Männer müssen in der 3. Liga Nord die Antwort auf diese Frage nach 300 Kilometern Anreise am Sonntag um 16 Uhr beim USC Magdeburg geben, der in der Serie 2013/2014 Meister der Regionalliga Nordost geworden ist. Die Norderstedter sind gewarnt, der Aufsteiger hat in seinem ersten Match Drittliga-Champion TSGL Schöneiche mit 3:1 besiegt. „Magdeburg scheint stark zu sein, wobei wir nicht wissen, wie viele Akteure aus dem Schöneicher Kader der Vorsaison gespielt haben“, sagte Frank Koch.

„Wir sind froh, mit diesem Match die weiteste Auswärtsfahrt früh abzuhandeln. Ansonsten bin ich mit Trainingsqualität und Einstellung im Team zufrieden, auch wenn ich den ganzen Kader aus beruflichen und studientechnischen Gründen selten beisammen hatte. Ich denke, dass wir spätestens ab Jahresende die Punkte einfahren, um zumindest einen Gegner hinter uns zu lassen. Das reicht zum Klassenerhalt.“

Die Frauenmannschaft des 1. VC Norderstedt tritt am Sonntag (12 Uhr, Lottestraße) in der Verbandsliga Hamburg gegen das zweite Teams des Eimsbütteler TV und den Hamburger TV an. Der Mix aus Regionalligaspielerinnen der Vorsaison, Neuzugängen von der VG Elmshorn und TuRa Harksheide sowie eigenen Nachwuchstalenten hat sich das nötige Selbstvertrauen für den Auftakt durch einen 2:1-Trainingssieg am Dienstag gegen den SC Alstertal-Langenhorn geholt.