Norderstedt
Norderstedt

Dieser Saisonstart lässt hoffen

A-Jugend-Handballteams aus Norderstedt und Henstedt-Ulzburg feiern drei Siege in der Oberliga

Norderstedt. Die vier Oberliga-A-Jugend-Handballteams aus der Region sind mit drei Siegen und einer Niederlage in ihre Punktrunden gestartet.

Für die Mädchen von JSG Alstertal/Norderstedt war der deutliche 44:26 (23:11)-Heimsieg gegen die SG Wift Neumünster ein willkommener Leistungstest vor der Bundesliga-Runde, die für das Team von Coach Michael Pott am 28. September mit den Partien gegen die HSG Hannover-Badenstedt und den TV Aldekerk beginnt.

Die JSG begann konzentriert in der Abwehr, allein am Abschluss haperte es noch in den ersten zehn Minuten. „Es war aber insgesamt ein richtig guter Auftritt von uns, besonders in der ersten Halbzeit“, sagte Co-Trainer Torsten Steckelmann, „nach der Pause hat dann wegen der klaren Führung die Konzentration etwas nachgelassen.“

Dagegen tat sich Nachbar SV Henstedt-Ulzburg gegen die HSG Weddingstedt/Hennstedt/Delve sehr schwer. Das vom Verletzungspech gebeutelte Team von Trainerin Tina Bahnsen feierte einen knappen 22:20 (8:12)-Heimsieg. Der SVHU hatte lediglich eine gesunde Wechselspielerin auf der Bank.

„Entsprechend groß waren Aufregung und Unsicherheit“, sagte Bahnsen, „von der 5. Minute an sind wir einem Rückstand hinterhergelaufen, der bis zur 45. Minute auf fünf Tore angewachsen ist.“ Die Übungsleiterin reagierte, ließ die Rückraum- und Außenspielerinnen rochieren und appellierte an den Kampfgeist ihres Teams. Mit Erfolg: Wenig später stand es 16:16, in der Schlussphase machten die SVHU-Mädchen den knappen Erfolg perfekt. Bahnsen: „Wir haben uns aus eigener Kraft aus dem Loch geholt, das wäre uns letzte Saison wohl nicht geglückt.“

Keine Zitterpartie wurde der Punktspielauftakt für die männliche A-Jugend des SVHU. Das Team von Coach Amen Gafsi kombinierte gegen den TSV Ellerbek gefällig und fuhr einen verdienten 33:25 (19:10)-Sieg ein.

Mit zu viel Respekt vor dem Oberliga-Meister der letzten beiden Jahre kassierten die Jungs des HT Norderstedt eine 16:27 (7:12)-Pleite gegen den MTV Lübeck. „Mein Team hat gut gekämpft und ist bis zur 48. Minute sogar auf drei Tore rangekommen“, sagte Coach Martina Kadenbach, „aber dann haben wir unsere Angriffe zu überhastet abgeschlossen.“

Tore der Jugend-Oberligateams

Weibliche A der JSG Alstertal/Norderstedt: Marleen Kadenbach (12/davon 1 Siebenmeter), Sabrina Langmann (8), Leonie Vanselow (6/1), Eyleen Berg, Katharina Vanselow und Janine Mielsch (je 3), Katharina Thies, Annika Polert, Antonia Höfer (je 2), Kyra Günther (2/1) und Marion Hinck (1).

Weibliche A des SV Henstedt-Ulzburg: Celine Schiemann (8), Lisa Burat (5), Tabea Horstmann (4), Maria Ruge und Nicole Zillmer (je 2) und Alina Wandschneider (1).

Männliche A des SV Henstedt-Ulzburg: Lasse Finck (8), Max Dammertz, Thorben Kahnert (je 5), Tim Rowedder, Thilo Lange und Bjarne Möller (je 4), Felix Korn (2) und Malte Schoeps (1).

Männliche A des HT Norderstedt: Nils Lukas (5), Ole Schwartz (3), Jesper Henke, Alexander Gähler, Yannick Jensen (je 2), Marcel Kerner, Oskar Petters (je 1).