Norderstedt
Norderstedt

TuRa Harksheide will den fünften Sieg in Folge

Die Leistungen sind nicht perfekt, wohl aber ist der Ertrag bislang nicht zu toppen.

Norderstedt. Nachdem die Fußballer des TuRa Harksheide ihre ersten vier Saisonpartien in der Landesliga Hammonia allesamt gewonnen haben, empfangen sie nun folgerichtig als Spitzenreiter an diesem Freitag die Mannschaft von Blau-Weiß 96 aus Schenefeld (19.30 Uhr, collatz+schwartz-Sportpark).

Was das Team von Trainer Marcus Fürstenberg derzeit auszeichnet: Selbst wenn ein Kontrahent anfangs Probleme bereitet, so verfügen die TuRaner stets über den längeren Atem. „Wir haben nach der Sommerpause eine Woche früher als sonst mit der Vorbereitung angefangen, das zahlt sich eindeutig aus“, so Fürstenberg.

Dass Blau-Weiß 96 noch auf den ersten Sieg wartet, sollte die Harksheide dennoch keinesfalls in Sicherheit wiegen. Coach Fürstenberg verweist auf die jüngere Vergangenheit: „In der letzten Saison haben wir gegen Schenefeld zweimal nicht gewinnen können. Ich würde nicht sagen, dass die schwach sind, dafür ist die Spielzeit noch zu jung.“