Norderstedt
Henstedt-Ulzburg

Nur 36 Teilnehmer teilen sich 2250 Euro beim Cup Alsterquelle

Dem Tennisturnier fehlte wegen der Ferien der erhoffte Zuspruch

Henstedt-Ulzburg. Die gute Laune ließen sich Christian Ladehoff und Mirco Westphal, die beiden Organisatoren des 16. Cup Alsterquelle um die Pokale der Sparkasse Südholstein, nicht verderben. Einen Grund, warum sich für das renommierte Tennisturnier auf der Anlage an der Wilstedter Straße nur 36 Teilnehmer angemeldet hatten, konnte das Duo auch bei längerem Überlegen, nicht finden. „Vielleicht liegt es daran, dass der Termin am Anfang der Ferien liegt. In manchen Bundesländern ist ja sogar noch Schulzeit“, sagte Mirco Westphal.

Der 32-Jährige freute sich über diejenigen, die den Weg nach Henstedt-Rhen gefunden hatten. Das Mitmachen lohnte sich, insgesamt 2250 Euro Preisgeld wurden ausgeschüttet. Den Löwenanteil daran sicherte sich Matthias Bähre. Der Suchsdorfer setzte sich im Finale der Herren klar mit 6:1 und 6:2 gegen Tom Kruse (TC Mürwik) durch und kassierte für seinen Sieg immerhin 400 Euro. Die Gewinnerin der Damenkonkurrenz, Alice Violet (THC Ahrensburg) freute sich über 300 Euro.

In den Altersklassen setzten sich Lokalmatadore durch. Manon Muxfeldt (TC an der Schirnau) triumphierte in der Damen-30-Konkurrenz, sie musste allerdings nur zwei Gruppenspiele absolvieren. Sergej Khrolenkov (TC Alsterquelle) setzte sich bei den Herren 30 durch.

Die Finalergebnisse, Herren: Matthias Bähre (Suchsdorfer SV) – Tom Kruse (TC Mürwik) 6:1, 6:2; Herren 30: Sergej Khrolenkov (TC Alsterquelle) – Alexander Stock (THC Horn Hamm) 6:0, 6:1; Damen: Alice Violet (THC Ahrensburg – Jessica Homberg (THC Horn Hamm) 6:4, 1:6, 6:4.