Norderstedt
Todesfelde

SV Todesfelde verliert Testspiel gegen SCALA

Ein Tor gelang den Fußballern des SV Todesfelde zum Abschluss der Vorbereitung nicht, vielmehr verlor der Schleswig-Holstein-Ligist sogar seine Partie gegen den Hamburger Landesligisten SC Alstertal-Langenhorn mit 0:1 (0:0).

Todesfelde. Und doch war es ein Test, der die Mannschaft des SVT vorangebracht hat – zumindest laut Trainer Sascha Sievers: „Das war ein gutes Spiel gegen ein gutes Team. Langenhorn war besser als einige Oberligisten, die wir schon als Gegner hatten.“

Tim Sellhorn, vor einigen Jahren noch Spielmacher der U19 von Eintracht Norderstedt, mittlerweile indes zu SCALA zurückgekehrt, erzielte in der 49. Minute den einzigen Treffer der Begegnung. „Wir haben zuvor zwei Zweikämpfe verloren und uns so den entscheidenden Konter gefangen“, sagte Sascha Sievers. Die Todesfelder übertrafen sich im Verlauf der Partie mit Fehlschüssen – Oliver Zebold, Maurice Uhlenbrock, Dennis Studt, Felix Hamann oder Maximilian Kokot hätten zumindest für ein Unentschieden sorgen können.