Norderstedt
Kaltenkirchen

Saisonstart für Damen 30 des TC an der Schirnau

Mit Verspätung greifen die Damen 30 des Tennisclubs an der Schirnau an diesem Wochenende ins Punktspielgeschehen der Regionalliga Nord-Ost ein.

Kaltenkirchen. Die neuformierte Mannschaft, die zur Hälfte aus ehemaligen Mitgliedern des TC Alsterquelle besteht, musste beim Saisonauftakt unfreiwillig pausieren. Der Grund: Der TC 1899 Blau-Weiss Berlin zog seine Mannschaft vor dem ersten Spieltag zurück. „Diesen Gegner hatten wir als ziemlich stark eingeschätzt“, sagte Mannschaftsführerin Christin Julia Diebold.

Dass die Kaltenkirchenerinnen nach dem Verzicht des letztjährigen Regionalliga-Vizemeisters automatisch zum Meisterschaftsfavoriten aufgestiegen sind, will die Nummer drei im Team des TCS so nicht bestätigen. „Von der Papierform her sind wir eine starke Truppe. Sollten wir Erster werden und uns für die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften qualifizieren, hätten wir natürlich nichts dagegen. Aber wir wollen erst einmal sehen, wie es läuft“, so Diebold.

Am Sonntag treten die Damen 30 auf der Anlage an der Schirnauallee um 11 Uhr gegen den Lübecker SV Gut-Heil an. Die Hansestädterinnen haben ihr erstes Punktspiel beim Hamburger SV mit 3:6 verloren.