Norderstedt
Norderstedt

FFC Nordlichter empfängt den Tabellenführer

Es naht die Zeit der Entscheidungen für die Vereine in der Fußball-Kreisliga Segeberg.

Norderstedt. In dieser Hinsicht ist die vorgezogene Partie des 32. Spieltags an diesem Mittwoch zwischen dem FFC Nordlichter Norderstedt und dem TuS Garbek (20 Uhr, Moorbekstraße) von zentraler Bedeutung für beide Teams. So belegen die Gastgeber derzeit Platz 15, was nicht für den Klassenerhalt genügen würde. Mut gemacht hat allerdings zuletzt der 2:0-Auswärtserfolg beim Tabellenvierten SC Rönnau 74; zudem sind der TuS Alveslohe (14.) sowie der SV Wittenborn (13.) nur einen beziehungsweise zwei Punkte voraus. Der Schmalfelder SV ist als Schlusslicht mit gerade einmal acht Zählern aus 27 Matches bereits in die Kreisklasse A abgestiegen.

Garbek hingegen führt die Kreisliga Segeberg seit Wochen an – momentan mit vier Zählern Vorsprung auf den SV Wahlstedt – und könnte mit einem Sieg in Norderstedt eine Vorentscheidung im Kampf um den Meistertitel und damit den Aufstieg in die Verbandsliga Süd-West herbeiführen.

Als erster „Neuzugang“ in der Kreisliga steht der TuS Tensfeld fest, der sich schon jetzt den ersten Platz in der A-Klasse gesichert hat. Folgen könnte der Tabellendritte SV Sülfeld, da der auf Rang zwei liegende Leezener SC II kein Aufstiegsrecht hat.