Norderstedt
Norderstedt

Volleyballteams spendieren Kaffee, Kuchen und Snacks

Der Titel in der Volleyball-Regionalliga Nord der Männer ist bereits vor dem letzten Spieltag an das zweite Team der KMTV Eagles vergeben.

Norderstedt. Und auch der 1. VC Norderstedt II (5./27 Punkte) kann an diesem Sonnabend das Saisonfinale gegen die VG Elmshorn (18 Uhr, Moorbekhalle) entspannt bestreiten.

Die Mannschaft von Coach Frank Koch hat in der Vorwoche mit der 2:3 (20:25, 25:22, 25:14, 23:25, 7:15)-Niederlage beim Niendorfer TSV den letzten erforderlichen Zähler erkämpft, den es zum Verbleib in der Klasse benötigte. Dass es nun nicht um alles geht, kann den VCN-Männern nur recht sein, müssen sie doch noch zwei Hiobsbotschaften verdauen.

Zwar ist die Sprunggelenksverletzung von Außenangreifer Martin Heidler noch als normales Volleyball-Missgeschick zu werten, doch die schwere Blessur von Gastspieler Christoph Schwarz ging allen Teammitgliedern an die Nieren.

Der in Berlin lebende Stiefsohn von Coach Koch hatte sich bei einer Rettungsaktion im zweiten Satz das linke Knie fast komplett zerstört. „Die Außenbänder sind weg, das vordere Kreuzband ist durch, das hintere ist angerissen, und es liegt eine Knorpelabsprengung vor“, sagte Koch, „ich befürchte, dass das Thema Volleyball für Christoph erledigt ist.“ Dennoch wollen die VCN-Männer gegen Elmshorn mit Schwung in die Partie gehen; schließlich gilt es, in eigener Halle die 0:3-Hinspielpleite auszubügeln.

Auch die Regionalliga-Frauemannschaft des 1. VC Norderstedt hat sich für ihr abschließendes Heimspiel um 15 Uhr gegen den Hummelsbütteler SV einiges vorgenommen, obwohl sie den letzten Tabellenplatz nicht mehr abgeben kann und der Abstieg in die Verbandsliga bereits besiegelt ist. Trainer Ulli Lampe: „Wir haben die Saison mit einem Sieg begonnen und wollen sie auch mit einem Sieg beenden.“

Beide VCN-Teams laden ihre Fans bei freiem Eintritt zu Kaffee, Kuchen und Snacks ein.