Norderstedt
Henstedt-Ulzburg

Handballmädchen spielen am Freitag um Platz fünf

Die A-Jugend-Handballmädchen des SV Henstedt-Ulzburg haben durch den souveränen 31:18 (14:7)-Heimsieg über die HSG Fockbek/Nübbel die Weichen für ein spannendes Finale in der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein gestellt.

Henstedt-Ulzburg. Diesen Freitag, 19 Uhr, tritt das Team von Trainerin Tina Bahnsen beim punktgleichen Verfolger TSV Ratekau an und muss zumindest unentschieden spielen, um den TSV auf Abstand zu halten und Fünfter zu werden.

Ligakonkurrent JSG Alstertal/Norderstedt hat nach dem 43:26 (23:14)-Sieg bei der HSG Tarp-Wanderup am Sonntag, 14 Uhr, in eigener Halle nichts zu verlieren. Gegen Meister Buxtehuder SV kann das Team von Coach Michael Pott frei aufspielen und den eigenen Fans zeigen, dass es Platz vier in der Abschlusstabelle verdient hat.

Tore des SV Henstedt-Ulzburg: Janne Harbeck (7/davon 3 Siebenmeter), Alina Wandschneider (5), Maria Ruge (4), Christine Grawitter (4/1), Celine Schiemann (3), Raika Rauterberg, Julia Rahn, Tami Warsitz (je 2), Mariam Kraus und Lisa Burat (je 1). Tore der JSG Alstertal/Norderstedt: Sabrina Langmann (12/davon 1 Siebenmeter), Malin Lindholm (10/1), Annika Polert und Jana Schwechheimer (je 4), Marion Hinck (3/3), Katharina Backenberg (2), Lana Lange, Eyleen Berg, Johanna Hanson, Viola Föderler und Katharina Vanselow (je 1). Tabelle: 1. Buxtehuder SV (40:2 Punkte), 2. HSG Handewitt/Nord Harrislee (36:6), 3. VfL Bad Schwartau (35:7), 4. JSG Alstertal/Norderstedt (30:12), 5. SV Henstedt-Ulzburg (19:23), 6. TSV Ratekau 819:23), 7. HSG Tarp-Wanderup (17:25), 8. HSG Fockbek/Nübbel (16:26), ..., 11. MTV Herzhorn (10:32), 12. Elmshorner HT (3:39).