Norderstedt
Norderstedt

Aniteye köpft Eintracht zum Testspielsieg

Die Verteidiger von Fußball-Regionalligist Eintracht Norderstedt prägten das sechste Testspiel während der Winterpause.

Norderstedt. Dies lag zum einen daran, dass die Mannschaft im Vergleich mit dem niedersächsischen Oberliga-Zweiten Lüneburger SK Hansa erstmalig in der laufenden Vorbereitung ohne Gegentreffer blieb und sich mit 1:0 (1:0) durchsetzte. „Endlich“, sagte Trainer Thomas Seeliger mit Bezug auf die stabile Abwehr. Dazu kontrollierte sein Team das mit hoher Intensität geführte Match – Neuzugang Deran Toksöz hinterließ erneut einen guten Eindruck als umsichtiger Ballverteiler im Zentrum.

Das einzige Tor des Abends ging auf das Konto eines Defensivakteurs. Innenverteidiger Clifford Aniteye war in der 13. Minute per Kopf nach einem Eckstoß erfolgreich. Der 19-Jährige sammelte mit einer guten Leistung Pluspunkte und darf sich Hoffnungen machen, im Regionalligaspiel am 9. Februar gegen den VfL Wolfsburg II in der Startelf dabei zu sein. Schließlich hat Marin Mandic berufsbedingt einige Testpartien verpasst, zudem fällt Neuzugang Maciej Kwiatkowski mit einer Meniskusverletzung aus.

Mazlum Oguz hat unterdessen einen neuen Verein gefunden. Der 19 Jahre alte Flügelspieler wechselt zum Hamburger Oberligisten HSV Barmbek-Uhlenhorst. Oguz konnte sich bei der Eintracht nicht durchsetzen und war in der Regionalliga lediglich zu einem Kurzeinsatz gekommen.

Eintracht Norderstedt – Lüneburger SK Hansa 1:0 (1:0). Tor: 1:0 Clifford Aniteye (13.).