Norderstedt
Henstedt-Ulzburg

Penetranter Piepton sorgt für Spielabbruch in der 3. Liga Ost

Sachen gibt’s ...

Henstedt-Ulzburg. Kurz nach Beginn des Punktspiels der 3. Liga Ost zwischen den Handballfrauen des SV Henstedt-Ulzburg und dem Buxtehuder SV II war in der Halle 2 des Schulzentrums Maurepasstraße ein penetranter Piepton zu hören, der die Aktiven und 100 Zuschauer dermaßen störte, dass die Unparteiischen Thore Poguntke/Hauke Schneider aus Hannover die Partie nach 6:40 Minuten unterbrachen.

Sicherungskästen wurden aufgebrochen, Rauchmelder, Kabelstränge und die Stromversorgung gecheckt – ohne Erfolg. Der nervende Dauerton verstummte erst 70 Minuten später, nachdem sich die Teamverantwortlichen nach Rücksprache mit dem Schiedsrichtergespann dazu entschlossen hatten, das Match abzubrechen und einen Nachholtermin zu vereinbaren.

Als sich die Halle leerte, verlagerte sich das Piepen übrigens ins Foyer und danach in den Außenbereich. Des Rätsels Lösung: Helfer des Event-Teams machten eine ältere Dame ausfindig, deren defektes Hörgerät den Ton nach Rückkopplungen mit der Lautsprecheranlage der Schule erzeugt hatte.