Henstedt-Ulzburg

Der Verkaufsschlager aus Henstedt-Ulzburg

Ein Kalender geht um die Welt: Heike Benkmann hat mit ihrem Henstedt-Ulzburg-Kalender 2014 einen richtigen „Hit“ gelandet.

Henstedt-Ulzburg. Nach dem Bericht im Hamburger Abendblatt vor wenigen Wochen gingen die Bestellungen gleich massenweise ein. „Ich konnte gar nicht so schnell mit dem Druck hinterher kommen“, sagt die Hobby-Fotografin, die seit Jahren jedes Ereignis in der Gemeinde dokumentiert.

Viele Henstedt-Ulzburger, die sich mit ihren Wohnort verbunden fühlen, wollen einen Kalender haben. Aber auch viele ehemalige Henstedt-Ulzburger lassen sich einen Kalender schicken, weil sie in Erinnerungen schwelgen wollen. Manche hatten den Artikel über Heinke Benkmann in der Online-Ausgabe des Abendblattes gelesen und stießen so auf diese Foto-Fundgrube. Die Fotografin freut sich: „Bei der Verteilung der Kalender haben sich viele alte Kontakte ergeben, und die Menschen zeigen sich wirklich glücklich, etwas Persönliches aus Henstedt-Ulzburg verschenken zu dürfen.“ Auch Anfragen aus dem Ausland erreichten sie. Nach Frankreich, England, Polen, USA, Thailand und sogar Namibia musste Heike Benkmann ihre Kalender verschicken. Das machte sie gerne, obwohl der Aufwand groß und der Verdienst gleich null ist. Denn ein Geschäft will sie mit ihren Kalendern nicht machen. Das Fotografieren bleibt ihr Hobby Nummer eins.

Die Kalender gibt es nur direkt bei Heike Benkmann, Telefonnummer 04193/3224.