Kaltenkirchen

Klaus Kasper trainiert Kreisligist Fetihspor Kaltenkirchen

Zwei Wochen nach dem Abschied von Jörn Schwinkendorf hat Fußball-Kreisligist Fetihspor Kaltenkirchen einen neuen Trainer vorgestellt.

Kaltenkirchen. Klaus Kasper übernimmt den Tabellen-13. ab sofort, er ist nach Schwinkendorf und Rüdiger Vondran der dritte Coach in dieser Saison. Der 52-Jährige war zuvor von 2009 bis Dezember diesen Jahres Assistenzcoach beim SV Schackendorf – erst in der Schleswig-Holstein-Liga, dann in der Verbandsliga Süd-West.

Kasper hat allerdings auch lange beim TuS Wakendorf-Götzberg gearbeitet; außerdem betreute er die A-Jugend des damaligen SV Henstedt-Rhen.

Sein Assistent bei Fetihspor ist Alexander Stolz, der zudem weiter das Amt des Liga-Obmanns ausübt.