Kaltenkirchen

Kaltenkirchener Turnerschaft verspielt 2:0-Führung

Trainer Dominik Fseisi sprach von konditionellen Defiziten und von mangelnder Abgebrühtheit.

Kaltenkirchen. Damit hatte er zwei Erklärungen gefunden, warum die Verbandsliga-Fußballer der Kaltenkirchener Turnerschaft im Heimspiel gegen den TSV Wankendorf trotz einer 2:0-Führung durch Treffer von Nikolaos Papadopoulos (13.) und Tobias Kruse (25.) nur ein 2:2 (2:1) erreichten.

„Nach einer halben Stunde hätten wir mit 4:0 führen können, bis zu diesem Zeitpunkt hatte Wankendorf keine Chance“, sagte Fseisi. Dann aber agierte Verteidiger Valentin Ilenser etwas unbeholfen im eigenen Sechzehnmeterraum und verschuldete einen Strafstoß, den Arne Duggen zum 2:1 nutzte (32.). Fseisi: „Das war in meinem vierten Spiel schon der dritte Elfmeter gegen uns. Da fehlt uns die Cleverness.“ Duggen traf in der 73. Minute schließlich auch zum gerechten Endstand.

Derweil hat die KT einen neuen Keeper gefunden. Patrick Wiermann, 29, ist ab Januar 2014 spielberechtigt. Er war zuletzt bei Blau-Weiß Brachstedt (Landesliga Sachsen-Anhalt) aktiv, ist aber berufsbedingt in den Norden gezogen. Übergangsweise bleibt Jörg Siedlaczek, 41, im KT-Tor.