Norderstedt

TuRa Harksheide kann in Wedel aus dem Vollen schöpfen

Am letzten Spieltag der Hinrunde 2013/2014 heißt es für die Landesliga-Fußballer des TuRa Harksheide früh aufzustehen.

Norderstedt. Um 11.30 Uhr am Sonntag ertönt der Anpfiff zum Auswärtsmatch beim Wedeler TSV. Die Voraussetzungen für das Duell der Tabellennachbarn sind äußerst unterschiedlich.

Während die Platzherren in den letzten Partien verletzungsbedingt immer wieder in wechselnder Besetzung aufgelaufen sind, hat TuRa-Trainer Marcus Fürstenberg ein Luxusproblem zu lösen. „Alle unsere Spieler sind fit. Das ist toll, aber leider muss ich so fünf Kickern eine Absage erteilen. Diese kommen dann in der zweiten Mannschaft zum Einsatz.“

Fürstenberg erwartet einen kampf- und kopfballstarken Gegner. Trotzdem geht der 39-Jährige optimistisch in die Partie. „Einen Punkt sollten wir auf jeden Fall holen. Wir sind mal wieder gefordert, etwas zu tun“, lautet die Ankündigung des Coaches nach zuletzt nur einem Punkt aus drei Spielen. Allein der Sieger dieser Begegnung zwischen dem Dritten und Vierten hält folglich den Anschluss an die Tabellenspitze.