Henstedt-Ulzburg

SVHU-Kicker gewinnen 3:0 gegen Hohenwestedt

„Wir wollten das Spitzenspiel – und das haben wir geschafft“, sagte Jens Martens, der Trainer der Verbandsliga-Fußballer des SV Henstedt-Ulzburg, nach dem 3:0 (1:0)-Erfolg über den MTSV Hohenwestedt.

Henstedt-Ulzburg. Der Übungsleiter bezog sich mit seiner Aussage auf das anstehende Match beim Tabellenzweiten FC Itzehoe, mit dem die Henstedt-Ulzburger durch den Erfolg nach Punkten gleichgezogen sind.

Am Sonntag, 10. November, müssen sich die SVHU-Kicker von 14 Uhr an allerdings treffsicherer präsentieren als gegen Hohenwestedt. Jens Martens bezeichnete die Aktionen seiner Offensivabteilung als „Chancenwucherei“. Zwar sorgten Pierre Hallé (45.), Sascha Petersen (58.) und Tobias Wittke (87.) für den klaren Sieg. Sinnbildlich war indes Petersens Auftritt, der nach seinem Treffer gleich dreimal freistehend vergab.

„Ich habe nach einer Fußoperation ein halbes Jahr lang nicht gespielt, daher klappt es noch nicht so gut wie gewünscht. Aber ich bin auf einem guten Weg“, sagte Petersen.

Tore: 1:0 Pierre Hallé (45.), 2:0 Sascha Petersen (58.), 3:0 Tobias Wittke (87.).