Norderstedt

TuRa Harksheide startet mit Sieg in die Oberliga

Reibungsloser hätte der Start in die Saison 2013/2014 für die Oberliga-Basketballer von TuRa Harksheide nicht verlaufen können.

Norderstedt. Zuerst verzichtete Erstrunden-Pokalgegner MTV Treubund Lüneburg auf die Partie und ermöglichte so dem Team von Coach Mohammed Atya den Einzug in die zweite Runde.

Nicht minder erfreulich aber der erste Auftritt der Harksheider auf dem Oberliga-Parkett. Bei der BG Harburg-Hittfeld fuhr das erste Männerteam des TuRa Haksheide, das jemals in einer Oberliga die Klasse gehalten hat, zum Punktrundenauftakt einen 99:76 (24:11, 28:19, 26:17, 21:29)-Erfolg ein.

Damit belegen die Harksheider nach dem ersten Match den dritten Tabellenplatz. Ein Anblick, an den sich die Truppe von Coach Atya gewöhnen will. „Wir haben uns das Ziel gesetzt, unter den ersten drei Mannschaften zu landen“, sagte Teamsprecher Marco Windisch, der in dieser Spielzeit verletzungsbedingt aussetzt. „Da alle aus der vergangenen Saison noch an Bord sind und drei Neue im Kader stehen, haben wir eine gute Trainingsintensität.“

Diesen positiven Effekt wollen sich die TuRaner nun am Sonntag (18 Uhr, Gesamtschule Fährbuernfleet) in der zweiten Pokalrunde bei der TSG Bergedorf II zu Nutze machen.

Punkte für TuRa Harksheide: Ratmir Mitschailow (20), Tim Borchert (15), Lasse Rieper und Malte Behrens (je 11), Bastian Kabel (9), Malik al Jaber (8), Lars Poßögel und Michael Szupiluk (je 7), Shahab Habib (5), Lukas Schreiner, Panagiotis Garmpidakis und Jan Henning Pühl (2).